Belize Urlaub

Reservate, Riffe und Ruinen

Bei einem so kleinen Land mit einer derart großen Vielfalt erwartet Sie auf Ihrem Belize Urlaub ein besonderes Sinneserlebnis. In den dichten Regenwäldern streifen Jaguare umher und Brüllaffen tummeln sich im Kronendach. Vor der Küste liegt mit dem Belize Barrier Reef das größte Riff der westlichen Hemisphäre, eine schillernde Welt außergewöhnlicher Meereslebewesen. Während die archäologischen Ruinen der Maya-Zivilisation, Altun Ha und Lamanai, von Belize City aus leicht erreichbar sind, liegen zahlreiche andere tief im Dschungel des Landesinneren verborgen, darunter auch die Ausgrabungsstätte Caracol.

Zu jeder Belize Reise gehört ein Besuch von mindestens einer seiner Kalksteinhöhlen und unterirdischen Dolinen. Am bekanntesten ist der Cenote des Nationalparks Blue Hole, aber empfehlenswert ist auch Actun Tunichil Muknal, eine Dschungelgrotte im Tapir Mountain Nature Reserve, in der sich Maya-Artefakte und tausendjährige Skelette ritueller Opfer befinden. Im Waldreservat Mountain Pine Ridge in den Maya Mountains können Sie in Begleitung Ihres Reiseleiters die Tropfsteinhöhle Barton Creek Cave per Kanu erkunden und dabei Stalaktiten, Stalagmiten und andere Kalksteinformationen bewundern.

Die überwältigende Schönheit der Natur ist sozusagen das Markenzeichen dieses Landes, sowohl zu Lande als auch zu Wasser. Als Besucher von Ambergris Caye, der größten der 400 Koralleninseln des Landes, haben Sie die Möglichkeit zu schwimmen, zu schnorcheln oder mit Rochen, Meeresschildkröten und anderen Meeresbewohnern auf Tauchgang zu gehen. In der Hol Chan Marine Reserve können Sie Seekühe, Haie und den größten Fisch der Welt, den Walhai, beobachten. San Pedro auf Ambergris sowie die smaragdgrüne Halbinsel Placencia am Festland stehen für türkisblauen Strandurlaub.

Im Gegensatz zum Rest Mittel- und Südamerikas ist Belize überwiegend englischsprachig, und seine Bevölkerung, Kultur und Küche stellen eine aufregende Mischung aus verschiedensten Einflüssen dar.

Wenn Sie dieses faszinierende Land wirklich hautnah und intensiv erleben oder mit einem Besuch im benachbarten Guatemala verbinden möchten, dann kontaktieren Sie uns! Unsere Belize Reisen werden ganz individuell erstellt und perfekt auf Ihre Wünsche abgestimmt. So schaffen wir die perfekten Voraussetzungen, damit Sie die Schönheit und den kulturellen Reichtum der Region voll auszuschöpfen können.

Reiseziele für Ihre Belize Rundreise

Landkarte

Kultur von Belize

Belize City ist das kulturelle Herz des Landes

Wie alles andere in Belize entsteht auch die Kultur aus dem Zusammenspiel vieler verschiedener Länder und Einflüsse und bildet einen Schmelztiegel, der ungemein dynamisch und gleichzeitig angenehm vertraut erscheint. Belize City, die ehemalige Hauptstadt, ist der perfekte Ausgangspunkt für einen Streifzug durch diese Kulturlandschaft. Die Belizer sind äußerst freundlich und zuvorkommend; es ist nicht ungewöhnlich, auf Fremde zu treffen, die einen wie alte Freunde ansprechen.

Wenn Sie sich für Geschichte interessieren, dann besuchen Sie das Museum of Belize, das sich im Fort George District befindet. Das Museum bietet faszinierende Einblicke in die Vergangenheit des Landes, insbesondere in die Kolonialgeschichte. Vor kurzem wurde das Museum um eine Galerie für Moderne Kunst erweitert, die die bedeutendsten Werke der belizischen zeitgenössischen Kunst ausstellt. Das im Jahre 1857 erbaute Gebäude war einst das zentrale Gefängnis des Landes, womit auch das Museumsgebäude selbst ein Beispiel für die spannende Geschichte des Landes ist!

Machen Sie einen Spaziergang durch das Fort Street Tourism Village – eine bunte Küstenpromenade mit Geschäften und Restaurants. Übrigens ein toller Ort, um ein Andenken an dieses farbenfrohe Tropenparadies zu ergattern.

Die Insel Ambergris Caye unterscheidet sich kulturell vom Rest des belizischen Festlandes. Während das Festland stark unter britischem Einfluss steht, bietet Ambergris Caye, das in der Geschichte häufig von den Spaniern und Mexikanern frequentiert wurde, eine ausgeprägt lateinamerikanische Kultur, wie sonst nirgendwo in Belize. So ist auch die spanische Sprache stärker verbreitet als die englische.

Weiterhin ist Belize auf dem Festland überwiegend protestantisch, während Ambergris Caye katholischen Glaubens ist und hier katholische Feiertage eingehalten werden. Einige Feiertage wie Ostern bringen die gesamte Bevölkerung der Inselhauptstadt San Pedro in spektakulären Festen zusammen.

Es lohnt sich definitiv, einen Besuch der Insel während solcher Feierlichkeiten einzuplanen – die Teilnahme an einem Fest avanciert schnell zum Höhepunkt Ihrer Reise nach Ambergris Caye!

Nicht zuletzt seien die unberührten weißen Sandstrände der Insel und das kristallklare, azurblaue Wasser erwähnt. Ambergris Caye verspricht nicht nur aufwändige Feste, sondern süße Stunden der Entspannung.

Ihr Belize Urlaub lässt Sie die überraschend vielfältige Kultur dieses faszinierenden Landes erleben! Kontaktieren Sie uns, gerne erstellen wir eine Reise ganz nach Ihren Wünschen und Interessen.

Die Küche von Belize

Wer scharfes mag, der wird die Küche von Belize lieben

Die Küche Belizes vereint auf köstliche Weise die kulinarischen Traditionen der vielen Nationalitäten und Völker. Das macht das Essen in Belize so wunderbar abwechslungsreich – jede Mahlzeit kann zu einer ganz neuen Erfahrung werden! Es gibt keinen besseren Ort, um die Küche Belizes zu entdecken, als Belize City. Hier kommen Sie nicht nur in den Genuss der traditionellen belizischen Kochkunst, sondern auch der feinsten internationalen Küche.

Reis und Bohnen

Wie bei den meisten Gerichten in Mittel- und Südamerika sind Reis und Bohnen fester Bestandteil der Speisekarte. Was die belizische Herangehensweise an Reis und Bohnen jedoch so anders macht, ist die überraschende Zubereitungsart in Kokosmilch, die den Gerichten ihr charakteristisches Aroma verleiht. Reis und Bohnen in Belize sind ein kreolischer Klassiker in Restaurants der ganzen Stadt, sind aber auch auf Ambergris Caye sehr beliebt, wo der lateinamerikanische, mexikanische und kreolische Einfluss besonders spürbar ist.

Kuhhufensuppe

Kuhhufensuppe mag gewöhnungsbedürftig klingen, aber wenn Sie all Ihren Mut zusammennehmen, werden Sie mit einer gesunden und herzhaften Suppe belohnt. Die Kuhhufen werden in manchen Fällen mit Scheineschwanz angereichert. Die Suppe wird mit frischem Koriander, Kartoffeln und anderem Gemüse auf einem Bett aus Reis serviert. Das Gericht ist ein gutes Beispiel von Fusionsküche aus britischer Kost, traditioneller Kochkunst der Maya und Aromen der Karibik – beste Voraussetzungen für eine sättigende und schmackhafte Mahlzeit.

Meeresfrüchte

Ambergris Caye ist ein Paradies für Liebhaber von Meeresfrüchten, denn die meisten Restaurants auf der Insel sind genau darauf spezialisiert. Aufgrund ihrer Lage im Karibischen Meer bietet die Insel alle Arten von Fisch, Tintenfisch und manchmal sogar Haien! Dies könnte Ihre Chance sein, etwas zu essen, was Sie noch nie zuvor probiert haben. Je nach Jahreszeit sind auch Hummer und Muscheln erhältlich.

Auf der Insel finden Sie zudem köstliche tropische Früchte, die so aromatisch sind, dass sie ganz neue Geschmackserlebnisse offenbaren!

Erleben Sie auf unseren Belize Reisen die ganze kulinarische Bandbreite dieses kleinen Landes. Wir sind Ihr Spezialist für Mittelamerika Reisen und beraten wir Sie gerne.

Die Geschichte von Belize

Die Geschichte von Belize ist ungewöhnlich und unterscheidet sich stark von der anderer Länder in Lateinamerika. Jahrhundertelang stand das Land unter der Herrschaft des Maya-Reiches, und die großen Wahrzeichen dieses Reiches sind noch immer fest in die Landschaft von Belize verwoben. Tatsächlich befindet sich Belize City auf dem Boden der alten Mayastadt Holzuz.

Der erste Europäer, der Fuß in Belize setzte, kam nicht mit einer großen Armee oder als Eroberer, sondern als Überlebender eines dramatischen Schiffbruchs vor der Küste. Dieser Überlebende war Gonzalo Guerro, der von den Maya aufgenommen wurde und den Rest seines Lebens in ihrem Kreise lebte.

Im Gegensatz zu den meisten Ländern Mittel- und Südamerikas wurde Belize nicht von Spanien aus regiert, sondern von Großbritannien. Bis heute ist Englisch die offizielle Landessprache. Die erste europäische Siedlung in Belize war nichts weiter als ein Versteck der britischen Piraten und Freibeuter, um Überfälle auf die nahegelegenen spanischen Siedlungen durchzuführen. Diese Siedlung entwickelte sich zu einem Umschlagplatz für Holz, insbesondere das sogenannte Blauholz des Blutholzbaumes, einem natürlichen Farbstoff. Belize City wurde also auf der Basis der Holzindustrie aufgebaut.

Die Lage an der Küste und in der Nähe der Mündungen mehrerer Flüsse machte die Stadt zu einem idealen Handelsplatz. Heutzutage macht diese Lage sie zu einem willkommenen Ausflugsziel. Aus der Luft betrachtet, ist Belize City von drei Seiten von Wasser umgeben und reckt sich weit ins Meer hinein. Aufgrund ihrer Bekanntheit und Bedeutung für die Briten wird die Stadt zur ersten Hauptstadt des Landes. Im Jahre 1961 wurde sie jedoch durch den verheerenden Hurrikan Hattie fast vollständig zerstört. Um den Bedürfnisses nach einer sichereren Hauptstadt gerecht zu werden, wurde der Regierungssitz verlegt und Belmopan errichtet: die neue Hauptstadt von Belize.

Am 21. September 1981 erlangte das Land endlich die volle Unabhängigkeit von Großbritannien und änderte damit seinen Namen von Britisch-Honduras in Belize.

Unsere erfahrenen Reiseführer bringen Ihnen Belizes faszinierende Geschichte näher. Verbinden Sie Kultur, Natur und Erholung auf Ihrem Urlaub mit Enchanting Travels – Ihr Reiseveranstalter für Belize Reisen!

Erfahren Sie jetzt mehr über unsere individuellen Belize Rundreisen und entdecken Sie weitere Reiseziele für Ihre Mittelamerika Individualreise
Sprechen Sie mit uns:

Persönliche Betreuung steht für uns im Vordergrund! Kontaktieren Sie uns noch heute unverbindlich und kostenfrei.

Enchanting Travels
Hohenlindner Straße 11b
85622 Feldkirchen (b. München)

Kontaktieren Sie uns:

+49 (0) 89 2302 1570
kontakt@enchantingtravels.de