Erleben Sie diesen zauberhaften Ort auf Ihrer individuellen Vietnamreise mit Enchanting Travels: Die alte Kaiserhauptstadt Hue liegt an der Mündung des Parfümflusses und gilt als Dreh- und Angelpunkt des vietnamesischen Reiskorbs zwischen dem Delta des Roten Flusses und des Mekong Deltas. Durch den Song Huong, besser bekannt als Parfümfluss ist Hue in zwei Stadthälften geteilt. Der Parfümfluss hat seinen Namen von einem duftenden Strauch erhalten und ist Mittelpunkt der Stadt. Hue ist ein sehr guter Ausgangspunkt um einen authentischen kulturellen Eindruck Vietnams zu erhalten. Kontaktieren Sie uns jetzt wenn Sie den Zauber von Hué selbst erleben möchten. Erleben Sie mit uns Vietnam individuell und hautnah!

Interessen

  • Kultur
  • Natur

Höhepunkte

  • Imposante Kaiserstadt
  • Malerische Flusslandschaft
  • UNESCO-Weltkulturerbe Zitadelle Thang Long
  • Räucherstäbchen- Manufaktur

Unterkünfte

Eldora Hotel

Style: Boutique

Das Hotel Eldora zeichnet sich vor allem durch seine geschmackvolle Innenausstattung und den hervorragenden, persönlichen Service aus. Die zentrale Lage, 14km vom Flughafen und nur ein Kilometer von dem Bootsanleger machen das Boutique Hotel zu einem perfekten Ausgangspunkt zu den Sehenswürdigkeiten Hues.

Details ansehen

La Résidence Hôtel (Hué)

Style: Heritage

La Residence Hotel & Spa, einst Residenz des kolonialen Gouverneurs von Annam, heute ein bezauberndes Boutique-Hotel am Ufer des Parfüm-Flusses mit Blick auf die ehemalige kaiserliche Zitadelle und der Verbotenen Stadt.

Details ansehen

Pilgrimage Village (Hué)

Style: Resort

Das Pilgrimage Village ist ein traditionell vietnamesisches Boutique-Resort nur vier Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Details ansehen

Vedana Lagoon (Hué)

Style: Strandresort

Das Vedana Lagoon Resort & Spa liegt am Ufer einer ruhigen Lagune und bietet atemberaubende Sicht auf eine der größten Lagunen in Südostasien.

Details ansehen

Aktivitäten in Hué

Besuch eines traditionell-vietnamesischen Hauses mit Tee mit dem Besitzer (halber Tag)

Besuchen Sie einige lokale traditionelle Häuser mit wunderschönen Gärten (Hue Gartenhäuser) und genießen Sie die lokale Küche mit der Familien.

Traditionelle Kampfsport-Vorführung

Besuchen Sie die friedvollen Gärten von Mr. Kims Schule der Martial Arts, um eine 25-minütige Demonstration unterschiedlicher Kampfsporttechniken zu erleben, welche während der Nguyen-Dynastie entstanden sind. Hierbei erhalten Sie Einblicke in Vietnams Geschichte und dem Kampf gegen die Kolonialmächte.

Zauber der Emaille-Kunst

Lernen Sie den künstlerischen Prozess des Emaillierens (phap lam) kennen, das integraler Bestandteil der imperialen Strukturen der Nguyen-Dynastie ist. Indem es Tradition und Kunst miteinander kombiniert, veranschaulicht Phap Lam lokale künstlerische Schöpfungskraft ebenso wie den unabhängigen Geist vietnamesischer Kultur, Wirtschaft und Politik. Nachdem sie fast 200 Jahre lang vergessen war, hauchen die Bewohner von Hue dieser alten Kunstform nun wieder Leben ein. Sie treffen den Künstler Triet Do, einen Meister seines Fachs, und erfahren mehr über seine Bemühungen, diese Kunst zu bewahren. Sie können versuchen, selbst ein Kunstwerk zu erschaffen oder eines als Mitbringsel erwerben.

Fahrradtour durch Huè (halber Tag)

Unternehmen Sie einen Tagesausflug und erkunden Sie per Fahrrad die spektakuläre antike Stadt Hue. Entdecken Sie die Stadt und mischen Sie sich unter die Einheimischen.

Paradieshöhle in Quang Binh

Sie verlassen Hue bereits früh am Morgen und erreichen nach vier Stunden Autofahrt Quang Binh, wo Sie am Fluss Ben Hai und der Hien Luong Brücke Halt machen. Diese Gegend ist heute entmilitarisierte Zone des Vietnam-Krieges und war früher Grenze von Nord- und Südvietnam. Anschließend geht es weiter zur Paradieshöhle: Sie wurde 2005 entdeckt und gehört zu den größten und schönsten Höhlen in der Gegend um Phong Nha Ke Bang. Hier finden Sie beeindruckende Stalagmiten und Stalaktiten. Nach Ihrem Ausflug erreichen Sie Hue wieder am frühen Abend.

Ausflug zur DMZ

Nach dem Frühstück brechen Sie auf- in die entmilitarisierte Zone. Das Gebiet südlich des Areals war Schauplatz einiger der blutigsten Schlachten während des Krieges gegen Amerika. Ins Leben gerufen wurde sie nach dem ersten Indochinesischen Krieg und diente als Grenze zwischen Nord- und Südvietnam im Vietnamkrieg. Quang Tri, die Dakrong Brücke, die Ho Chi Minh Pfade, Khe Sanh, Lang Vay, die Hien Luong Brücke am 17. Breitenkreis und die Vinh Moc Tunnel waren militärisch bedeutsame Orte und auch heute noch spürt man den Hauch des Besonderen über dieser herrlichen Region Vietnams.

Die Höhepunkte der Stadt

Entdecken Sie die verbotene Purpurne Stadt, besuchen Sie die Gräber von Tu Duc, Minh Mang, und den Chua Thien Mu Tempel-Komplex. Besuchen Pagoden und Kaisergräber. Machen Sie eine Cyclo tour nach Duong No und laufen Sie am Flussufer, um die Am Ba Brücke zu besichtigen.

Food Carving

Erleben Sie Food Carving (in etwa: ‚Essen schnitzen‘) im Restaurant Ancient Hue. Hierbei handelt sich um eine jahrhundertealte Tradition, welche von Generation zu Generation weitergeben wird. In dem schönem Restaurant werden Sie den Meister dieser Kunst während einer Demonstration beobachten wie Food Carving funktioniert. Anschließend werden Sie selbst versuchen, wie Sie aus Früchten und Gemüse Kunstwerke schnitzen können – und stellen Sie sich nur vor, wie Sie Ihre Gäste zu Hause mit Ihren neuen Fähigkeiten beeindrucken können!

Gebetszeremonie

30 antike Pagoden, die im Laufe von 300 Jahren errichtet wurden und hunderte von Tempeln aus dem 19.Jahrhundert bilden das buddhistische Zentrum von Vietnam, Hue. Die lokale Bevölkerung von Hue glaubt, dass mithilfe der Religion Buddhismus ein Leben ohne Leiden erreicht wird. Erleben Sie eine kurze Gebetszeremonie mit Herz und Seele für ein gutes Leben in der Ba La Mat Pagode. Sie wurde 1885 vom verehrten Mönch Vien Giac erbaut, offiziell ein Mandarin am Hof von König Tu Duc. Sie bringen Opfergaben von Früchten und Blumen (von Ihrem Führer zusammengestellt) für die Mönche, die Ihnen die Pagode zeigen. Hier leben 16 Mönche und 6 Novizen. Halten Sie Ihre Kerzen, schließen Sie Ihre Augen und flüstern Sie Ihren Wunsch. Nach der Zeremonie erhalten Sie ein Andenken an diesen Moment von den Mönchen überreicht – eine symbolische Statue der Glückseligkeit.

Gebetszeremonie und vegetarisches Mittagessen in der Ba La Mat Pagode (11 Stunden)

30 antike Pagoden, die im Laufe von 300 Jahren errichtet wurden und hunderte von Tempeln aus dem 19.Jahrhundert bilden das buddhistische Zentrum von Vietnam, Hue. Die lokale Bevölkerung von Hue glaubt, dass mithilfe der Religion Buddhismus ein Leben ohne Leiden erreicht wird. Erleben Sie eine kurze Gebetszeremonie mit Herz und Seele für ein gutes Leben in der Ba La Mat Pagode. Sie wurde 1885 vom verehrten Mönch Vien Giac erbaut, offiziell ein Mandarin am Hof von Könign Tu Duc. Sie bringen Opfergaben von Früchten und Blumen (von Ihrem Führer zusammengestellt) für die Mönche, die Ihnen die Pagode zeigen. Hier leben 16 Mönche und 6 Novizen. Halten Sie Ihre Kerzen, schließen Sie Ihre Augen und flüstern Sie Ihren Wunsch. Nach der Zeremonie erhalten Sie ein Andenken an diesen Moment von den Mönchen überreicht – eine symbolische Statue der Glückseligkeit. Trinken Sie eine Tasse Tee und unterhalten Sie sich mit den Mönchen über Buddhismus sowie seine Auswirkungen auf das lokale Leben. Anschließend erhalten Sie ein vegetarisches Mittagessen, das von Buddhisten zubereitet wurde. Ihr Führer wird dem Essen beiwohnen, übersetzen und die Zutaten der Gerichte erklären.

Landkarte

Erfahren Sie jetzt mehr Reisetipps für unser Reiseziel Hué und unsere individuellen Vietnam Reisen
Sprechen Sie mit uns:

Persönliche Betreuung steht für uns im Vordergrund! Kontaktieren Sie uns noch heute unverbindlich und kostenfrei.

Enchanting Travels
Sonnenstraße 26b
85622 Feldkirchen (b. München)

Kontaktieren Sie uns:

+49 (0) 89 2897 8840
kontakt@enchantingtravels.de

Telefonisch erreichen Sie uns in der Regel Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr. Sie können uns auch persönlich in unserem Büro besuchen, bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin.