Halong-Bucht oder Mekong-Delta: Welche Kreuzfahrt ist die richtige für Sie? Von den mächtigen Sandstein-Karstlandschaften der Halong-Bucht bis zu den idyllischen Flussadern des Mekong-Deltas, hier finden Sie eine Übersicht über die zwei so gegensätzlichen Wasserwelten Vietnams.

Halong-Bucht und Mekong-Delta: Ein Märchen zweier Wasserwelten

Üppig grüne Reisfelder, grasende Büffel und Bauern mit kegelförmigen Hüten bilden das klassische Bild Vietnams. Waren Vietnam Reisen einst noch ein Geheimtipp, ist das Land in den letzten Jahren immer populärer geworden. Die im Norden gelegene Hauptstadt Hanoi bewegt sich auf dem Reiseportal TripAdvisor stets unter den Top 10 aller Reiseziele. Ho-Chi-Minh-Stadt im Süden hat sich von einer kriegszerrütteten Stadt zu einer pulsierenden Metropole gewandelt. Trotz urbaner Reize, jahrhundertealter Architektur, Kriegsgeschichte und einem Kulturreichtum aus südostasiatischen, chinesischen und französischen Einflüssen sind es doch die Naturlandschaften Vietnams, die den größten Eindruck hinterlassen.

Reisterrassen in Vietnam
Vietnam ist bekannt für seine pittoresken Landschaften wie die Reisterrassen von Mu Cang Chai

Trotz urbaner Reize und jahrhundertealter Architektur und Kultur, sind es doch die Naturlandschaften Vietnams, die den größten Eindruck hinterlassen.

Südlich der schmalen Taille Vietnams fächert sich das Land in das wunderschöne Mekong-Delta auf. Im starken Kontrast zum Delta-Flachland, wo Boote, Häuschen und Märkte auf den unzähligen Flüssen, Kanälen und Wasserläufen dahintreiben, welche die Landschaft wie Arterien durchziehen, steht die legendäre Halong-Bucht. Gelegen im Nordosten, ragen die zerklüfteten Smaragdinseln und die von Regenwäldern überwucherten Karsthöhlen aus dem Meer vor Halong – ein magisches Schauspiel besonders im frühen Morgennebel.

Also wie wählt man aus der mystischen Kulisse der Halong-Bucht und den ewig dahintreibenden Lebenswelten des Mekong-Deltas? Hier geben wir eine Übersicht über die Kultur, Küche und Aktivitäten beider Wasserwelten.

Halong-Bucht oder Mekong-Delta: Aktivitäten und Unterkünfte

Verlieren Sie sich in der Halong-Bucht

Boot in der Halong-Bucht
„Ha Long“ oder die „Bucht des untertauchenden Drachen“

„Ha Long“ oder die „Bucht des untertauchenden Drachen“, rund vier Stunden von der Hauptstadt Hanoi entfernt, ist eine spektakuläre Meereslandschaft im Golf von Tonkin. Mit über 1.600 Inseln, von denen die meisten unbewohnt sind, warten zahlreiche Grotten im Innern der Inselformationen darauf, von Ihnen entdeckt zu werden, wie z.B. die imposante „Grotte des Merveilles“ (die „Grotte der Überraschungen“). Das Kanonen-Fort auf der Insel Cat Ba bietet wohl einen der schönsten Panoramablicke von ganz Vietnam. Lassen Sie von hier aus Ihren Blick über die Dschungel von Cat Ba hinab zum felsbesprenkelten Meer schweifen.

Urlauber am Strand in der Halong-Bucht
Entdecken Sie die traumhaften Strände und tropischen Inseln mit Regenwald in der Halong-Bucht

Am besten lassen sich die Wunder dieser Bucht per Boot oder Kreuzfahrtschiff erkunden. Entscheiden Sie sich für die Touren von Indochina Junk und genießen Sie eine luxuriöse Kreuzfahrt an Bord der Dragon’s Pearl – einem traditionellen Schiff vietnamesischer Bauart, die sich an den chinesischen Dschunken orientieren. Romantische Eleganz verspricht die Ein-Kabinen-Dschunke L’Amour Junk. Die Halong-Bucht zählt zum UNSECO-Welterbe, und angesichts der vielen versteckten Sehenswürdigkeiten sind die Kreuzfahrten von Stella Cruises und Bhaya Cruises ebenfalls großartige Optionen.

Am besten lassen sich die Wunder dieser Bucht per Boot oder Kreuzfahrtschiff erkunden.

Lernen Sie die Schönheit einer der beliebtesten Urlaubsoasen von Südostasien kennen und lassen Sie sich von Ihrem Guide zu den versteckten Lagunen, Waldinseln, Sandsteinfelsen und abgelegene Buchten entführen. Entdecken Sie Bait Tu Long, wo Sie schwimmen und Kajak fahren können. Die zuckerweißen Küsten von Ba Trai Dao (Strand der drei Pfirsiche) und Soi Sim überraschen mit ausgezeichneten Grillgenüssen: lauschen Sie den Melodien von Vögeln, Wind und Wellen unter blauem Himmel, während Ihnen die Crew eine Palette von saftig gegrilltem Meeresfrüchten serviert! Sollten Sie Lust auf einen Angelausflug bekommen, so besuchen Sie die pittoresken Fischerdörfer Cua Van, Ba Hang, Vung Vieng und Cong Dam. Die Einwohner sind kommunikativ und zeigen Ihnen gerne, wie man ein Sampan rudert, das Netz auswirft, den Haken ködert…

Starten Sie Ihren Tag mit Tai Chi an Bord, vor der Kulisse der frühmorgendlichen Halong-Bucht. Auch das Rundum-Verwöhnprogramm im Spa auf hoher See mag einen Gedanken wert sein. Achten Sie nur darauf, dass Sie im Voraus buchen.

Ziehen Sie es vor, an Land zu bleiben, so checken Sie im Hotel Novotel Halong Bay ein, das am Strand von Bai Chay liegt und fantastische Panoramen der Bucht bietet.

Spüren Sie die Magie des Mekong-Delta

Um einen Eindruck von den 15 Millionen Menschen zu bekommen, die in den Feuchtgebieten leben, müssen Sie sich zu Ihnen aufs Wasser gesellen.

Frau beobachtet das Leben am Fluss
Das Mekong-Delta ist stets voller reger Geschäftigkeit

Im kommaförmigen Flachland, das sich südlich von Ho-Chi-Minh-Stadt bis zum Golf von Thailand erstreckt, greifen Land und Wasser ineinander, was so die perfekten Bedingungen für den Reisanbau bietet und dem Mekong-Delta zu Recht den Titel der „Reisschüssel von Vietnam“ verleiht. Doch dank des fruchtbaren Schwemmlandes bildet es den idealen Boden für üppige Obstgärten mit Mangos, Papayas und Drachenfrüchten sowie für Plantagen mit Bananen, Kokosnüssen und Ananas – so stellt das Delta auch den „Obstkorb“ des Landes dar. Mit über 1.000 registrierten Tierarten, sowie weiteren Arten von Pflanzen, Fischen, Eidechsen und Säugetieren, die in bisher unerforschten Gebieten neu entdeckt wurden, einschließlich der laotischen Felsenratte, die als ausgestorben galt, wird das Delta auch als „biologische Schatzkammer“ bezeichnet.

Das Delta ist eine schwimmende Welt, denn das Leben findet auf und um den Wasserwegen herum statt. Um einen Eindruck von den 15 Millionen Menschen zu bekommen, die in den Feuchtgebieten leben, müssen Sie sich zu Ihnen aufs Wasser gesellen. Gehen Sie in My Tho an Bord der Bassac Cruise, doch lassen Sie sich vorher nicht die Besichtigung der architektonischen Meisterwerke entgehen, die chinesische, vietnamesische und kambodschanische Einflüsse miteinander vereinen. Die Vinh-Trang-Pagode in My Tho zeigt die charakteristischen, aufwendig geschnitzten Paneele. Abgesehen von der Architektur ist der Tempel gerade dann besonders eindrucksvoll, wenn Sie ihn am frühen Morgen besuchen und so den Mönchsgesängen beiwohnen.

Um Einblick in das ländliche Leben an den Flussufern des Deltas zu erhalten, fahren Sie mit dem Sampan (hölzernes Boot) und gehen Sie hin und wieder an Land, um die reizenden Dörfer zu erkunden.

Setzen Sie Ihre Erkundungsfahrt über den Mekong fort und machen Sie Halt am Vogelreservat von Thot Not, einem 1,3 Hektar großen, von riesigem Bambus bewachsenen Gebiet, das die Heimat von Tausenden Störchen, Schneereihern und anderen Vogelarten darstellt. Im typisch vietnamesischen „Handwerkerdorf“ arbeiten kleine Gemeinschaften zusammen, um Produkte wie Messer, Binsenmatten, Vogelkäfige aus Bambus, Töpferarbeiten, Reiswein und Dutzende anderer alltäglicher wie ungewöhnlicher Artikel herzustellen. Besuchen Sie eine Bambus-Strick-Gemeinschaft in Thot Not und eine Schreinerei in Chomo. Oder besuchen Sie die lokale Kokos-Süßwarenfabrik in Ben Tre, dem „Land der Kokosnuss“. Diese Kokos-Bonbons, genannt Keo Dua, werden nicht nur in ganz Vietnam verkauft, sondern sind weltweit gefragt.

Um Einblick in das ländliche Leben an den Flussufern des Deltas zu erhalten, gehen Sie an Bord eines Sampan (kleines hölzernes Boot). Treffen Sie auf Affen und Makaken, die an den alten Tempeln baumeln und in den Dörfern auf den parkenden Autos herumtollen. Hauchen Sie den alten Tretern Leben ein und fahren Sie mit dem Rad über schmale Dorfstraßen, vorbei an Obstgärten, endlosen Wasserkanälen, Hunderten von klapprigen Brücken, den kleinen Fährübergängen und nicht zuletzt den Dorfbewohnern, die Ihnen zuwinken und Sie mit „Xin Chao“ begrüßen. Wenn Sie schließlich beim Tropenobstbauern ankommen und durch seinen Obstgarten schlendern, dann probieren Sie die frischen Früchte, wie die Sapodillas mit ihrem saftigen, gelben Fleisch – das ist traditionelle Gastfreundschaft in ihrer schönsten Form!

Während Sie sich den Mekong hinunterschlängeln, halten Sie an kleineren Sampan-Booten, die als schwimmende Bistros dienen, und Sie werden vielleicht mit der besten Nudelsuppe belohnt, die Sie je probiert haben!

Entern Sie dann die Mekong Queen, ein hölzernes Motorboot, und fahren Sie am frühen Morgen zum riesigen schwimmenden Markt von Caj Rang. Erleben Sie dieses lebhafte Ambiente hunderter von Sampans, die gegeneinander stoßen und alles von Zuckerrohr bis zu Schweinen und Bergen von Früchten handeln. Es ist durchaus möglich, an kleineren Sampans anzuhalten, die als schwimmende Bistros dienen, und Eiskaffee, Erfrischungsgetränke oder eine vietnamesische Nudelsuppe zum Frühstück zu bestellen.

Übernachten Sie im Victoria Hotel Can Tho. Inmitten prächtiger Gärten und kolonialer Architektur liegt es am Ufer des Flusses Hau – bekannt für seine bezaubernden Sonnenuntergänge und seine friedvolle Landschaft. Alternativ, am Ufer des Bassac Flusses gelegen, bietet das schöne, von Indochina inspirierte Victoria Hotel Chau Doc die ständig wechselnde Landschaft der faszinierenden Region Chau Doc.

Kulinarische Besonderheiten der Halong-Bucht und des Mekong-Deltas

Egal, ob Sie sich für die Halong-Bucht oder das Mekong-Delta entscheiden, machen Sie unbedingt einen Abstecher nach Ho-Chi-Minh-Stadt, dem ehemaligen Saigon. Nicht umsonst zählt Sie laut Forbes zur Top 10 der Street Food-Paradiese weltweit!

Die vietnamesische Küche ist bekannt für ihre Frische. Liebhaber deftiger Currys kommen weniger auf ihre Kosten, denn Nudel- und Reisgerichte sind leicht, zitrusfrisch und reich an frischen Kräutern. Während die nordvietnamesischen Gerichte stärker chinesisch beeinflusst sind (leichte Brühen mit viel Nudeln), zeichnen sich südvietnamesische Reisgerichte mit ihren bunten, kräftigen Brühen durch ihre Süße und Schärfe aus.

Eine Schüssel mit Nudelsuppe
Die typisch vietnamesische Nudelsuppe Pho: Ein echter Klassiker

Der für seine reichhaltigen Meeresfrüchte bekannte Halong-Markt bietet einige wirklich einzigartige Geschmackserlebnisse, die selbst die wählerischsten Urlauber zufrieden stellen. Kosten Sie den berühmten Tintenfisch zum Dippen, genießen Sie die gegrillten Halong-Austern, die mit kaltem Bier serviert werden, oder schlürfen Sie die süß-sauren, salzig-pikanten Pfeilschwanzkrebse.

Als größte Stadt des Mekong-Deltas, die noch immer ihren Kleinstadt-Flair wahren konnte, ist Can Tho der ideale Ort, um die Köstlichkeiten der südvietnamesischen Küche zu probieren. Dazu zählen Spezialitäten wie Sa Dec und My Tho-Nudeln, die dank ihres eigenwillig süßen Geschmacks und der charakteristischen Textur so beliebt sind. Oder die punktgenau gegarten, geschnittenen Nudeln aus Ben Tre, die mit Entenfleisch zubereitet und mit einer Prise Ingwer-Fischsoße verfeinert werden.

Diverse Schüsseln mit verschiedenen Soßen und Gerichten
Ein typisches Gericht im Mekong-Delta

Wann ist es wo am schönsten?

Obwohl Sie das ganze Jahr über zur Halong-Bucht reisen können, ist die beste Reisezeit der Frühling (März-April) und Herbst (September-Oktober), wenn das Wetter angenehm kühl ist.

Das Mekong-Delta erschließt sich am besten in den trockenen Monaten Dezember bis Mai, wenn der Himmel kristallklar, das Land üppig bewachsen und das Wasser ruhig ist. Gerade Obstliebhaber kommen wiederum in den Monaten Juni bis September, obwohl heiß und feucht, dank der großen Vielfalt an tropischen Früchten auf ihre Kosten.

Beste Reisezeit für Vietnam

Halong-Bucht oder Mekong-Delta: Die Wahl liegt bei Ihnen!

Während die malerische Bucht, die hoch aufragenden Kalksteinkarst-Formationen und die abgelegenen Inseln von Halong viele Urlauber anziehen, bietet der Mekong persönliche Forschungs- und Kulturreisen entlang historischer Relikte und Tempel, Reisfelder und lebhafter schwimmender Märkte und Dörfer am Fluss.

Also zurück zur Frage: Halong-Bucht oder Mekong-Delta? Es hängt wirklich ganz von Ihrem Geschmack ab. Die Halong-Bucht mit ihrer himmlischen Schönheit der Karstlandschaften, den smaragdgrünen Inseln und den spektakulären Meereslandschaften ist eine der Hauptattraktionen Vietnams. Darüber hinaus bietet Hanoi, der Dreh- und Angelpunkt von Halong, ebenso wie die hügelige Region Sapa interessante kulturelle Einsichten in Vietnam.

Während die malerische Halong-Bucht viele Urlauber anzieht, bietet der Mekong persönliche Forschungs- und Kulturreisen zu den Überresten von Vietcong-Bunkern, zu verzierten Khmer-Pagoden und buddhistischen Tempeln, Stelzenhäusern, üppigen Reisfeldern, lebhaften schwimmenden Märkten und Dörfern am Flussufer. Besuchen Sie das Mekong-Delta, wenn Sie sich nach einer typisch südostasiatischen Reiseerfahrung sehnen; zudem ist Kambodscha gut mit dem Boot vom Delta aus zu erreichen. Oder unternehmen Sie eine Kreuzfahrt durch die surreal anmutende Halong-Bucht. Beides wird Ihnen ein Leben lang in Erinnerung bleiben.

Ob Halong-Bucht oder Mekong-Delta, unsere Reiseexperten helfen Ihnen gerne dabei, Ihre private Reise ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben zusammenzustellen. Kontaktieren Sie uns noch heute, um Ihre maßgeschneiderte Reiseroute zu erhalten!

MEINE REISE ZUSAMMENSTELLEN

Schreiben Sie einen Kommentar

Sprechen Sie mit uns:

Persönliche Betreuung steht für uns im Vordergrund! Kontaktieren Sie uns noch heute unverbindlich und kostenfrei.

Enchanting Travels
Hohenlindner Straße 11b
85622 Feldkirchen (b. München)

Kontaktieren Sie uns:

+49 (0) 89 2897 8840
kontakt@enchantingtravels.de