Im indischen Nationalpark Pench in Zentralindien spielen die Dschungelbuchgeschichten, die Rudyard Kipling aufschrieb. In Mumbai 1865 geboren, verbrachte er dort während der britischen Herrschaft die ersten fünf Jahre seiner Kindheit. Kiplings Kinderbücher zählen zu den Klassikern des Genres und er erhielt 1907 den Literaturnobelpreis.

Wir verraten Ihnen welche Tiere Sie im Dschungel Indiens erwarten und verraten ein paar Tipps für Ihre individuelle Safarireise.

Indischer Dschungel: Weite, offene Graslandschaft in Indien mit Gebirge im Hintergrund
Traumhafte Weite und das Gefühl von absoluter Freiheit

Im Gebiet um Pench befinden sich mehrere bedeutende indische Nationalparks, die für ihre Tiger berühmt sind, einschließlich Kanha, Panna und Bandhavgarh.

Welche Tiere aus dem Dschungelbuch werde ich in Indien sehen?

Shir Khan – Tiger

Tiger sind für viele der Hauptgrund eine Dschungel Safari in Indien zu unternehmen. Das Brüllen bengalischer Tiger kann bis zu fünf Kilometer weit hören, sie bringen pber 200 Kilogramm auf die Waage und essen in einer Nacht bis zu 30 Kilogramm.

Im Dschungelbuch ist Shir Khan der Bösewicht, er hat einen abgrundtiefen Hass auf Menschen.  Shir Khans Hass auf Mowgli ist verständlich, da Tiger zu Zeiten Kiplings verfolgt wurden und immer noch werden. Wilderer, Rodung und Klimawandel machen ihnen das Leben schwer. Investitionen in die Nationalparks und härteres Vorgehen gegen Wilderer zeigen langsam Erfolg: Die Zahl der Tiger ist in Indien steigt seit mehreren Jahren. Reservate wie Kanha, Pench, Ranthambhore und Tadoba-Andhari gelten als die besten Orte, um sie zu sehen.

Balu – Bären

Es gibt Bären in Indien, aber sie sehen nicht wie Balu aus, der vermutlich dem Braunbären nachempfunden ist. Diese Art kommt hauptsächlich in Nordamerika, Europa und ganz Russland vorkommt, in den nordindischen Bundesstaaten Jammu und Kasmir lebt ebenfalls eine sehr geringe Population.

Tatsächlich sieht man in Indien am ehesten einen Faultierbären, der ein langes, schwarzes, zotteliges Fell, markante cremefarbene Markierungen auf der Brust und lange, gebogene Klauen zum Ausgraben von Termitenhügeln und Ameisennestern hat. Auch asiatische Schwarzbären sind auch in Nordindien zu finden.

Raschka – Wölfe

Moglis Adoptiveltern sind indische Wölfe – das sind schlicht und ergreifend Wölfe sind, die in Indien leben. Er unterscheidet sich nicht wesentlich von Wölfen, die in anderen Gebieten der Erde leben.

Kaa – Schlangen

Kaa ist wahrscheinlich eine indische oder asiatische Felspython, eine  auf dem indischen Subkontinent relativ verbreitete Art. Sie kann ungefähr 6-7 Meter lang werden. Die meisten einschneidenden Würgeschlangen –  wie Pythons in Afrika und Asien, Boas in Amerika – sind für Menschen nicht gefährlich.

Welche Tiere kann ich außerdem auf meiner Indien Safari erwarten?

Das Dschungelbuch hat bereits viele Gäste inspiriert eine Safarireise nach Indien zu unternehmen. Denn der indische Dschungel hat auch weit mehr zu bieten, als nur die Tiere  die im Film gezeigt werden.

Touristen machen eine Jeep Safari im Indien Dschungel
Auf Dschungel Safari in Pench

Indischer Dschungel ist erfüllt von pulsierendem Leben in allen erdenklichen Formen und Vielfalt. Es ist eine unvergleichliche Erfahrung, den Geruch der Erde einzuatmen und dieses prächtige Aufgebot an Vogelarten und Pflanzenvielfalt unter dem Blätterdach der Bäume zu erleben. Wie schon Ruyard Kipling einst sagte: “Der erste Schritt, um ein anderes Land zu verstehen, ist es zu riechen”. Zudem gibt es im indischen Dschungel auch noch viel Unbekanntes und Unerforschtes zu entdecken. Wenn Sie nach Indien reisen, sollten Sie daher unbedingt eine Safari einplanen.

Ein Hanuman-Langur Lagur Affe sitzt auf einem Baumstamm im indischen Dschungel
Hanuman-Langur
Eine Indische Blauracke (Vogel) sitzt auf einem Baum
Tierparadies Indischer Dschungel: Indische Blauracke

 

Wie werden die Tiger in Indien geschützt?

Im Jahr 2014 wurden von der indischen Regierung insgesamt 2200 bengalische Tiger statistisch erfasst. Das von der Regierung initiierte Tigerprojekt sensibilisiert die Bevölkerung für den Schutz der Wälder vor Abholzung und deren Artenvielfal. Ziel ist es die Tigerpopulation zu vergrößern. Neueste Berichte zeigen bereits Verbesserungen.

Tiger im Dschungel von Indien
Männlicher Tiger im Kanha Nationalpark

Auch wir unterstützen den Schutz der Tiger durch unsere Mitgliedschaft bei TOFT. Das internationale Aktionsbündnis „Travel Operators for Tigers“ wurde von verschiedenen Reiseprofis mit dem Ziel gegründet, im Tourismus einen verantwortungsvolleren Umgang mit der Wildnis zu fordern, zu fördern und zu unterstützen.

 

Auf einer Indien Safari kommen Touristen einem Tiger sehr nah
Tiger im Pench Nationalpark

Das Dschungelbuch ist einer der ersten Filme, den ich als Kind auf Kinoleinwand gesehen habe, als Vorschülerin bei einer der Sonntag-Nachmittag-Familienvorstellungen im 50er Jahre Park-Lichtspiele mit den roten Samtsesseln und der Kassettendecke. Damals hat mich der Film in eine für mich ganz und gar exotische Welt entführt und ich hätte mir zu der Zeit nicht träumen lassen, dass ich zwei Jahrzehnte später selbst tausende Kilometer kreuz und quer über den indischen Subkontinent reisen würde, unter anderem auch in den Dschungel Zentralindiens. Bis heute haben für mich die liebevollen Zeichnungen und die den verschiedenen Charakteren auf den Leib geschriebenen Lieder nichts von ihrer Faszination verloren und “Kompanie, ein Lied” oder “Ich wär so gern wie Du” sorgen weiterhin für gute Stimmung.“

Julia Irl“

Top Tipps für Ihre Indische Dschungelbuch Safari

  • Früh aufstehen. Die besten Safaris beginnen vor Sonnenaufgang, wenn das Wild an die Wasserstellen kommt
  • Vergessen Sie nicht Ihr Moskitospray
  • Genaues Hinhören. Die Sambar-Hirsche und die Hanuman-Languren geben laute Warnsignale über die Anwesenheit eines Tigers
  • Reisen Sie mit wirklichen Experten. Sie kennen die Spuren der Tiger und können Ihnen Wissenswertes und Spannendes erzählen. Ein erfahrener Naturführer wird für Sie Tigerspuren während Ihrer Safari deuten und Ihre Aufmerksamkeit auf die besonderen Laute der Tiger lenken
  • Übernachten Sie in nachhaltigen Camps, die auf die Umwelt und Tierwelt Rücksicht nehmen

Ist eine Tiger Safari in Indien sicher?

Wenn Sie eine Safari in Indien unternehmen, werden Sie bei Ankunft von Ihrem Reiseleiter über Sicherheits- und Verhaltensregeln informiert. Zu Ihrer eigenen Sicherheit halten Sie sich bitte strikt an diese Anweisungen.

  • Viele Safari-Camps sind nicht eingezäunt. Die meisten Raubtiere sind nachtaktiv. Bei allen Aktivitäten in der Nacht werden Sie stets erfahrene Guides begleiten. Alleingänge in der Nacht sollten Sie unbedingt vermeiden!
  • Lassen Sie keine Lebensmittel offen herumliegen, da diese ungebetene Gäste anlocken können.
  • Wenn sich wilde Tiere nähern: Verlassen Sie nicht das Zelt. Halten Sie sich draußen auf: Niemals rennen, sondern vorsichtig zurückziehen.

Wie gesagt: Diese Anweisungen dienen Ihrer eigenen Sicherheit. Unfälle mit wilden Tieren sind zum Glück äußerst selten!

Die schönsten Unterkünfte für Ihre Tiger Safari

Treehouse Hideaway, Bandhavgarh Tiger Reserve

Das Tree House Hideaway umfasst einen großen, dichten Dschungel von acht Hektar und geht in Bandhavgarh über, eines der besten Tigerreservate Indiens. Die fünf exklusiven Baumhäuser der Luxuslodge sind komplett aus Teakholz gestaltet – vom Badezimmer über das Schlafzimmer bis hin zur Veranda. Die natürlichen Töne des Holzes geben Ihnen das Gefühl, Teil des Dschungels zu sein. Von Ihrer Veranda überblicken Sie eine Wasserstelle des Nationalparks Bandhavgarh. Erschrecken Sie nicht, wenn Sie beim Zähneputzen mal kurz einen Tiger an Ihrem Haus vorbeihuschen sehen.

Kings Lodge, Bandhavgarh Tiger Reserve

In der King’s Lodge schlafen Sie wie ein Maharaja und entdecken den wilden Dschungel wie ein echter Naturforscher. Die Lodge war einst der Ausgangspunkt für die Jagdausflüge der Maharajas und bietet bis heute täglich Jeepsafaris in den Bandhavgarh-Nationalpark an. Sie ist nur zehn Minuten vom Parkeingang entfernt. Auf fünf Hektar erstrecken sich zehn mit allem Komfort eines Fünfsternehotels ausgestatteten Bungalows und acht Pfahlhäuser, von deren großen offenen Verandas Sie einen freien Blick in den Wald und die Graslandschaft haben.

Kanha Earth Lodge, Kanha Tigerreservat

Die Kanha Earth Lodge erstreckt sich als Dschungel-Lodge über 6,5 Hektar dichten Waldes am Rande der Pufferzone von Kanha – abseits der Touristengegenden und doch nahe der Parktore Khatia/Kisli. Die Lodge im Herzen von Madhya Pradesh ist gut per Auto, Bahn und Flugzeug zu erreichen. 12 rustikale und dennoch moderne Bungalows mit offener Front, Bade- und Ankleidezimmer, großer Veranda und Rückzugsbereich erfüllen auch gehobene Ansprüche.

 

Ihre Dschungelbuch Reise mit Enchanting Travels

Sprechen Sie jetzt mit einem unserer Reiseberater und erfüllen Sie sich Ihren Kindheitstraum!

Das Dschungelbuch ist einer der ersten Filme, den ich als Kind auf Kinoleinwand gesehen habe, als Vorschülerin bei einer der Sonntag-Nachmittag-Familienvorstellungen im 50er Jahre Park-Lichtspiele mit den roten Samtsesseln und der Kassettendecke. Damals hat mich der Film in eine für mich ganz und gar exotische Welt entführt und ich hätte mir zu der Zeit nicht träumen lassen, dass ich zwei Jahrzehnte später selbst tausende Kilometer kreuz und quer über den indischen Subkontinent reisen würde, unter anderem auch in den Dschungel Zentralindiens. Bis heute haben für mich die liebevollen Zeichnungen und die den verschiedenen Charakteren auf den Leib geschriebenen Lieder nichts von ihrer Faszination verloren und “Kompanie, ein Lied” oder “Ich wär so gern wie Du” sorgen weiterhin für gute Stimmung. Ich finde es klasse, dass wir unseren Gästen nun ermöglichen, sich einen Kindheitstraum zu erfüllen und einzutauchen in die Welt von Balu, Mogli & Co.“

Julia Irl

 

Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren und ein individuelles Angebot zu erhalten!

Zur Dschungelbuchreise

Schreiben Sie einen Kommentar

Sprechen Sie mit uns:

Persönliche Betreuung steht für uns im Vordergrund! Kontaktieren Sie uns noch heute unverbindlich und kostenfrei.

Enchanting Travels
Sonnenstraße 26b
85622 Feldkirchen (b. München)

Kontaktieren Sie uns:

+49 (0) 89 2897 8840
kontakt@enchantingtravels.de

Telefonisch erreichen Sie uns in der Regel Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr. Sie können uns auch persönlich in unserem Büro besuchen, bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin.