Architektur Mexikos

Mexikos Architektur ist ausgesprochen vielseitig. Jeder Stil erzählt seine eigene Geschichte aus der bewegten Vergangenheit des temperamentvollen Landes. Bewundern Sie den eleganten Kolonialstil in den quirligen Städten. Oder lassen Sie sich in den ländlichen Regionen von den bemerkenswert gut erhaltenen Ruinen beeindrucken, deren Geschichte bis ins präkolumbianische Mesoamerika zurückreicht. Ein Großteil der zeitgenössischen mexikanischen Architektur […]

2 min
Autor: Alexandra Kraus

Mexikos Architektur ist ausgesprochen vielseitig. Jeder Stil erzählt seine eigene Geschichte aus der bewegten Vergangenheit des temperamentvollen Landes. Bewundern Sie den eleganten Kolonialstil in den quirligen Städten. Oder lassen Sie sich in den ländlichen Regionen von den bemerkenswert gut erhaltenen Ruinen beeindrucken, deren Geschichte bis ins präkolumbianische Mesoamerika zurückreicht.

Ein Großteil der zeitgenössischen mexikanischen Architektur geht auf seine hispanische Geschichte zurück und ist mit den Bauwerken älterer spanischer Städte vergleichbar. Entdecken Sie stattliche bonbonfarbene Kolonialhäuser, die die gepflasterten Straßen im hügeligen Guanajuato säumen. Oder statten Sie San Cristóbal de las Casas im Süden Chiapas einen Besuch ab. Die leuchtend gelbe Kathedrale und der aufwendig dekorierte Santo Domingo Tempel verzaubern auf den ersten Blick.

Stoßen Sie auf faszinierende Maya Ruinen, koloniale Kirchen und wunderschöne Beaux Arts Bauwerke in Mérida

Mexikos ältere architektonische Meisterwerke finden Sie in Palenque, einer eindrucksvollen archäologischen Fundstätte mitten im Dschungel. Nostalgische Maya-Tempel, erbaut 226 v. Chr. laden zu einer aufregenden Zeitreise ein. Auf der Halbinsel Yucatán sollten Sie ausreichend Zeit für Chichen Itza einplanen. Von 600 bis 900 v. Chr. beherbergte die Ausgrabungsstätte die größte Siedlung der Maya. Eine der bekanntesten Ruinen ist El Castillo, eine imposante Stufenpyramide aus Kalkstein. Eindruck hinterlässt aber auch der weitläufige Great Ball Court, der größte erhaltene Ballspielplatz aus der Antike in Mesoamerika. Weniger bekannt, aber genauso pittoresk ist die archäologische Stätte von Acatitlan. 

Sie möchten weitere mexikanische Kulturen kennenlernen und ihre Siedlungen besuchen? In Monte Alban, in der Nähe von Oaxaca, haben Sie genau dazu die Möglichkeit. Die präkolumbianische Siedlung war im 8. Jahrhundert v. Chr. Mittelpunkt der Zapoteken und Mixteken Kultur. Schlendern Sie über ihre Plätze, besuchen Sie Pyramiden, wagen Sie sich in die raffinierten unterirdischen Gänge und entdecken Sie knapp 170 Grabstätten.

Die Architektur von Mexiko-Stadt

In Mexiko-Stadt treffen die verschiedensten architektonischen Einflüsse aufeinander. Nicht umsonst gilt die Hauptstadt als kultureller Schmelztiegel. Im historischen Zentrum, auch bekannt als centro histórico, erwartet Sie eine extravagante architektonische Mischung – von Azteken-Ruinen bis hin zu weiten Flaniermeilen im typisch französischen Stil des 18. Jahrhunderts.

Besuchen Sie das berühmteste Wahrzeichen der Hauptstadt, die Metropolitan Kathedrale

Besuchen Sie die Kathedrale Metropolitan, eines der berühmtesten Wahrzeichen der Hauptstadt im stattlichen Kolonialstil. Da sie Schritt für Schritt über einen Zeitraum von 250 Jahren erbaut wurde, ist sie von vielen verschiedenen architektonischen Stilen geprägt, von Gotik bis Barock. Das Bauwerk befindet sich auf dem Azteken-Tempel Mayo und wurde aus vom antiken Tempel gestohlenen Steinen errichtet. 

Darüber hinaus bietet die Hauptstadt jede Menge moderner mexikanischer Architektur. Ein Vorzeigebeispiel dafür ist das Nationalmuseum für Anthropologie aus den 60er Jahren mit seiner ikonischen Regenschirm-Konstruktion im Innenhof. Auch das Kunstmuseum Museo Soumaya tanzt mit seinen tausenden metallischen Fliesen optisch aus der Reihe.

Buchen Sie Ihren Mexiko Urlaub mit Enchanting Travels und begeben Sie sich auf eine spannende Zeitreise durch Mexikos faszinierende Bauwerke.