Individualreisen, die verzaubern +49 (0) 8923021570
DEU
  • USA
  • AUS
DEU
  • USA
  • AUS

Neuseelands Küche

Eine Fülle von Obst, Gemüse und anderen frischen Waren, eine Bootsladung Meeresfrüchte gepaart mit einer Vielzahl von kulturellen Einflüssen, von u.a. den Briten und Maoris, ist es, was den frisch-fröhlichen Reiz der köstlichen neuseeländischen Küche ausmacht. Neuseeland bietet Besuchern außergewöhnliche kulinarische Erlebnisse, von Leckerbissen wie herzhaften Pasteten gefüllt mit Steak und Käse bis hin zu dem exquisiten Pāua, einer der teuersten Meeresfrüchte-Speisen der Welt. Serviert wird hier stilecht vor der landestypischen Kulisse atemberaubender Natur und spektakulärer Landschaften. Seien es dramatische Aussichten auf Vulkane in Taranaki, ein Strand-Dinner in Northland oder ein romantisches Abendessen in den Weinbergen von Marlborough – Neuseeland hebt kulinarische Erlebnisse auf ein ganz neues Niveau.

Hervorragend / 4.9 von 5

Fisch und Meeresfrüchte

Gesegnet mit einer Küstenlinie von sage und schreibe 15.000 Kilometern, ist das Land bekannt für seine schwimmenden Köstlichkeiten aus dem Ozean. Kiwis lieben ihren in Bierteig goldbraun gebratenen Fisch, natürlich begleitet von Pommes oder knusprigen Kartoffelspalten. Ein weiterer Favorit der Neuseeländer sind die Krebse (oder Hummer), die sich gerade in Kaikoura besonderer Beliebtheit erfreuen. Kulinarisch neugierige Reisende sollten sich keinesfalls den Kina, eine Art Seeigel, entgehen lassen. Oder probieren Sie Whitebait, kleine Fischbrut, die in der Pfanne kross gebraten und an der Westküste der Südinsel gerne gegessen wird. Das frische, kalte Wasser der Foveauxstraße in Southland schenkt den Kiwis in den Monaten März bis August saftige Steilküstenaustern. Diese fleischige Austernart genießen Sie am besten roh und mit einem Stück Zitrone dazu.

Maori-Traditionen

Der Maori Stamm aus Polynesien hat in den 1200er Jahren in Neuseeland eine neue Heimat gefunden. Keine Reise nach Neuseeland ist daher komplett, ohne ein authentisches Maori Hāngī zu erleben. Die Zubereitung des traditionellen Hāngī Gerichts ist eine gemeinschaftliche Angelegenheit, bei der die Frauen das Fleisch vorbereiten und die Männer den unterirdischen Ofen graben und anheizen. In Stoffsäcke oder Aluminiumfolien eingewickelt, werden Hühnchen, Fisch und Wurzelgemüse in Drahtkörbe gelegt und drei bis vier Stunden lang über heißen Steinen gekocht. Was schließlich auf den Tisch kommt ist ein zartes und saftiges Gericht, das mit rauchigen und erdigen Aromen angereichert ist. Die besten Regionen, um die kulinarischen Traditionen und Spezialitäten der Maori-Küche zu erleben, sind Rotorua und die Bay of Islands.

Esskultur in Neuseeland

Die neuseeländische Hauptstadt Wellington sprudelt geradezu über mit unzähligen gastronomischen Erlebnissen und ist stolz auf ihre ausgeprägten Kaffeekultur. Herzstück des Nachtlebens der Stadt ist der Courtenay Place mit einer abwechslungsreichen Fülle von kleineren und größeren Lokalen. Für ein exotisches Erlebnis schlendern Sie durch die Cuba Street – den besten Ort, um authentische Vertreter der karibischen, malaysischen und vieler anderer Küchen zu entdecken. Das jährliche Kulinarik-Event der Stadt, Visa Wellington On a Plate, findet jedes Jahr im August statt und rückt die pulsierende Esskultur der Stadt mit einer Reihe von Veranstaltungen und Aktivitäten in den Mittelpunkt. Auckland, Neuseelands größte Stadt, ist gespickt mit charmanten Restaurants, Cafés und Bars. Das Bahnhofsviertel Britomart in Aucklands Zentrum ist bekannt für seine angesagten Cafés und preisgekrönten Restaurants. Doch für ein wirklich einzigartiges Erlebnis besuchen Sie den Fischmarkt der Stadt. Schlendern Sie an den vielen Verkäufern vorbei, die mehr als 100 verschiedene Meeresfrüchte anbieten, wählen Sie Ihre Favoriten aus einer frisch eingetroffenen Lieferung oder melden Sie sich für eine Kochstunde auf dem Markt an. Die Northland Region von Neuseeland ist hingegen bekannt als Füllhorn an frischen Früchten und delikaten Lebensmitteln wie Käse, Olivenöl und Schokolade.

Wein genießen in Neuseeland

Obwohl Neuseeland nur 1% des weltweiten Weinangebots produziert, ist es die Heimat einiger preisgekrönter Marken und Weingüter. Die Region Marlborough ist mit ihrem exquisiten Sauvignon Blanc der Vorreiter. Hawkes Bay, bekannt für seine Cabarnets, Gisborne mit seinem feinen Chardonnay und die edlen Weine aus den Regionen Nelson, Wairarapa und Canterbury vervollständigen die Liste der hervorragenden kulinarischen Höhepunkte. Übernachten Sie in luxuriösen Landhäusern mit Blick auf die idyllischen Hügel der Weinberge und genießen Sie die von den ausgezeichneten Köchen zubereiteten Speisen. Inmitten der wahrhaft malerischen Landschaft erleben Sie unvergessliche Weinbergtouren, Käseverkostungen und Weinproben.

Probieren Sie!

Neuseeland erwartet Sie mit einer Vielzahl landestypischer Gerichte.

  • Hāngī – Eine traditionelle Zubereitungsart der Maori, bei der unter der Erde über heißen Steinen gekocht wird
  • Kiwi-Burger – Dieser besondere Burger wird mit einer Rote-Beete-Scheibe und einem Spiegelei auf dem Burger-Brötchen serviert.
  • Kumara – Eine Süßkartoffel, die Sie am besten noch ofenwarm aus dem Hāngī genießen
  • Lammbraten – Das ultimative neuseeländische Gericht
  • Pavlova – Es wird viel darüber diskutiert, wer das Gericht erfunden hat, denn sowohl die Kiwis als auch die Australier erheben Anspruch darauf. Außer Frage steht aber, dass dieses beliebte Dessert aus Baiser, Schlagsahne und frischen Früchten das perfekte Ende eines gelungenen Dinners ist.
  • Jaffas – Rote Süßigkeiten mit Orangen-Geschmack und einem Kern aus Schokolade
  • Hokey Pokey Ice Cream – Aromatisches Vanilleeis mit Stücken von Wabentoffee

Do you have a vacation in mind? Personalize your itinerary with our Trip Builder.