Individualreisen, die verzaubern +49 (0) 8923021570
DEU
  • USA
  • AUS
DEU
  • USA
  • AUS

Nachhaltig Reisen – umweltbewusst durch die Welt

Das Schönste am Reisen ist natürlich das Erlebnis. Ob geplant oder zufällig – neue Erfahrungen verbinden uns mit einem neuen Ziel, bringen uns den Menschen und Landschaften näher.

Und genau das ist auch unser Ziel. Wir wollen Ihnen einzigartige Erfahrungen schenken, neue erfrischende Blickwinkel. Genau wie unvergessliche Begegnungen. Sie sollen in fremde Gebiete eintauchen, Neues über die Kultur und Umwelt erfahren und natürlich sich selbst neu kennenlernen.

Ein voller Erfolg war Ihre Reise, wenn sie Sie ein wenig gefordert und ein wenig verändert hat. Wenn Sie voller Dankbarkeit und Inspiration nach Hause zurückkehren. Eine kleine Schatztruhe voller kostbarer Erinnerungen sollen Sie mit in die Heimat nehmen. Eine Schatztruhe, die nicht nur Ihrem eigenen Leben, sondern auch dem Leben anderer anderer positive Energie schenkt.

Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben. Sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben.– Nelson Mandela

Wenn Sie mit Enchanting Travels auf Reisen gehen, füllt sich Ihre Erinnerung mit vielen wundervollen zufälligen Begegnungen und Überraschungen, die sie vielleicht sogar selbst zu guten Taten inspirieren. Denn, wenn es nach uns geht, sollten wir Verantwortung übernehmen und einem schönen Ort auch immer etwas Schönes zurückgeben.

So wählen wir unsere Aktivitäten für Ihre Individualreise nicht rein zufällig aus. Bei jedem Angebot überlegen wir, ob dieses Erlebnis in der Gemeinschaft und Umwelt tatsächlich etwas bewirken kann.

Unsere Erlebnisse müssen zwei Voraussetzungen erfüllen: Sie sollen unterhaltsam und nachhaltig sein. So suchen wir ständig nach einzigartigen Aktivitäten, die ehrlich sind, die den wahren Charakter eines Ortes widerspiegeln, die den Status Quo herausfordern und oft abseits der Touristen-Hotspots liegen. Genau so, mit sanftem Tourismus, bringen wir den Zauber in unsere Reisen.

Egal, welche Interessen Sie haben, wie es um Ihre körperliche Fitness bestellt ist oder wie Sie am liebsten verreisen – wir haben für jeden Gast ein wunderbares nachhaltiges Reiseerlebnis im Programm. Wie wäre es mit einem kleinen Vorgeschmack?

Nachhaltiger Tourismus – mit leichtem Gepäck reisen

Reisen selbst ist nicht gerade das Nachhaltigste, das wir tun können. Auf das Wie kommt es an. Unsere Art zu Reisen macht den Unterschied.

Was wir heute Safari nennen, also wilde Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten, gibt es schon seit dem 19. Jahrhundert. Diese ersten Safaris machten die Gäste wohl zu Fuß, mit dem Boot oder auf dem Rücken eines Tieres. Heute kehren viele Safari Camps zu ihren Wurzeln zurück – der Umwelt zuliebe.

  • Walking Safaris & Buschwanderungen
    Viele unserer Wildregionen bieten auch Walking Safaris an. In Begleitung von Naturforschern, die persönlich für Ihre Sicherheit sorgen, gehen Sie auch Tuchfühlung mit Ihrer Umwelt. Sie halten nach Spuren wie Fußabdrücken Ausschau, die Sie die Fährte von Wildtieren aufnehmen lassen und gewinnen wertvolle Eindrücke über die Pflanzenwelt. Wir haben aber auch ein paar Wanderungen mit kulturellem Fokus im Angebot wie zum Beispiel unsere beliebte Foodies on Foot Tour durch die Winelands von Südafrika.
  • Wasseraktivitäten
    Flüsse und Meere sind wie für umweltfreundliche Freizeitaktivitäten geschaffen – solange sie umsichtig und rücksichtsvoll ausgeführt werden. Lehnen Sie sich entspannt in den heißen Quellen Japans zurück! In Südafrika erwarten Sie unvergessliche Kayak-Abenteuer in bester Gesellschaft von Pinguinen. Ein wenig mehr Action gefällig? Was halten Sie von Klippenspringen auf Mauritius? Oder wie wäre es mit einer ausgedehnten Bootssafari wie einer Mokoro Safari durch Botswana, einem Segelturn in Simbawe, Canoying im Amazonas oder einem Ruderboot in Asien? Egal, für welche Aktivität Ihr Herz schlägt, jede von ihnen verschafft Ihnen einen besonderen Zugang zur Tierwelt und Kultur eines Landes. Einen Zugang, der Ihnen an Land verwehrt bleiben würde.
  • Pferdesafaris
    Auf dem Rücken des Pferdes haben Sie nicht nur einen fantastischen Überblick über die Landschaft. Sie bekommen auch eine Kostprobe von dem traditionellen Lebensstil einer Region. Gerade in Argentinien reiten Sie geradewegs der berühmt-berüchtigten Gaucho-Kultur Südamerikas entgegen.
  • Wandern, Bergsteigen und Klettern
    Der beste Freund eines nachhaltigen Touristen sind seine eigenen Füße. Sie haben schon immer von Herausforderungen wie dem Kilimanjaro in Tansania, dem Mount Everest in Indien oder dem Volcanoes in Indonesien geträumt? Sie mögen es gemütlicher? Vielleicht würde Ihnen ein entspannter Spaziergang durch die Wälder Laos, die Plantagen Sri Lankas oder eine Wanderung durch das ländliche Ruanda gefallen? Wir haben ein großzügiges Angebot an Wanderungen sowie Trekking- und Klettertouren für Sie zusammengestellt – perfekt abgestimmt auf Ihre körperliche Fitness.
  • Radtouren
    Sie möchten ein Reiseziel besonders umweltfreundlich erkunden? Dann können wir Ihnen unsere Radtouren empfehlen. Sie tun der Natur einen Gefallen und können dank der niedrigen Geschwindigkeit die Umgebung mit allen Sinnen in sich aufnehmen. In vielen unserer Zielstädte können wir Ihnen die Radtour als nachhaltige Alternative zum Auto anbieten. Aber selbstverständlich auch außerhalb der Stadt. Ob durch Chiles malerische Weinberge, die nostalgischen Dörfer in den ländlichen Regionen Tansanias und Indonesiens oder durch die weitläufige Tempelanlage von Angkor Wat in Kambodscha – Erkunden Sie die Welt auf Rädern und spüren Sie den exotischen Fahrtwind in Ihren Lungen!

Nachhaltig Reisen – abseits der Touristenpfade

Wie gehen Sie Massentourismus aus dem Weg? Die Lösung ist so einfach: Wandeln Sie abseits der Touristenpfade! Wählen Sie eine Route, die nicht jeder wählt! Nachhaltig Reisen tut aber nicht nur den lokalen Gemeinschaften gut, die durch den sanften Tourismus eine lukrative Einnahmequelle dazugewinnen. Sie belohnen Sie auch mit einzigartigen bezaubernden Erfahrungen, mit denen kein Touristen-Hotspot mithalten kann. Wir geben uns größte Mühe, Sie zu atemberaubenden Zielen abseits der Touristenpfade zu entführen, die sich Ihnen von ihrer schönsten Seite zeigen.

  • Dorfbesuche & Märkte
    Was wäre unsere bezaubernde Reisewelt ohne unsere vielen Dorfbesuche? Treffen Sie auf die Himba in Südafrika, durchstreifen Sie ein einzigartiges Stelzendorf im Mekong Delta in Südostasien oder lassen Sie sich von einem Töpferdorf im ländlichen Indien faszinieren! Da sich in vielen ländlichen Regionen das Dorfleben auf dem Markt abspielt, bieten wir Ihnen selbstverständlich auch geführte Touren durch die belebtesten Märkte unserer Traumreiseziele an. Tauchen Sie ein in den Alltag der Menschen und öffnen Sie sich für einen völlig neuen Lebensstil! Bei Händlern und Ladenbesitzern sind neue Gesichter gern gesehen. Ob auf den berühmten Nachtmärkten Thailands oder in den pulsierenden Gassen Indiens voller orientalischer Gerüche und verlockender Gewürze – jeder Markt ist etwas Besonderes. Die originellen Auslagen auf Boliviens Hexenmarkt sind immer für eine Überraschung gut. Genau wie die unzähligen Kartoffelsorten auf den quirligen Märkten Perus.
  • Farm- und Plantagenbesuche
    Sie sind unsere heimlichen Helden – Landwirte. Zuverlässig versorgen sie uns mit Nahrung und Kleidung. Umso wichtiger sind uns unsere Farmbesuche. Gerade von kleinen Betrieben können wir eine Menge lernen. Nicht nur über uns selbst, sondern auch, wie die Welt Umweltschutz und Landwirtschaft unter einen Hut bringt. Ob Sie eine Kakao-Plantage in Ecuador, eine Tee-Plantage in Malawi, eine Reisfarm in Laos oder ein Biobaumwoll-Feld in Indien besuchen – begeben Sie sich auf eine Zeitreise und lassen Sie den menschlichen Kampf ums Überleben noch einmal Revue passieren!
  • Lernen Sie einheimische Familien kennen!
    Es geht nichts über die Begegnung mit Einheimischen. Am wertvollsten aber sind sie, wenn Sie eine Familie bei sich zu Hause besuchen. Wenn Sie Teil Ihres Lebens werden. Auch, wenn eine Gastfamilie nicht auf Ihrem Reiseplan steht, können Sie trotzdem einheimische Familien kennenlernen. Vielleicht ja bei einem traditionellen gemeinsamen Essen? Viele unserer Gäste waren während unserer Reisen schon bei einem ihrer Führer oder Fahrer zu Gast. Bis heute verbindet sie eine enge Brieffreundschaft.
  • Lokale Unternehmen & lebendige Traditionen
    Nicht immer sind die größten und renommiertesten Unternehmen auch die spannendsten. Die besten Geschichten haben oft die weniger bekannten sozial verantwortungsvollen Unternehmen zu erzählen – selbst, wenn Sie nur eine kleine Gruppe ansprechen. Ein Besuch in einem solchen Unternehmen kann uns verändern. Sie zeigen uns, was eine nachhaltige Unternehmensführung ausmacht.Viele künstlerische Traditionen sind uns leider schon verloren gegangen. Sie stoßen auf Desinteresse oder geraten in Vergessenheit. Enchanting Travels will das ändern. Wir wollen alte Traditionen am Leben erhalten oder wieder zu Leben erwecken. Nicht umsonst bringen wir Sie mit begabten Handwerkern in Verbindung und lassen Sie selbst Hand anlegen. Finden Sie heraus, wie Lampions oder Lackwaren in Vietnam hergestellt werden! Oder erleben Sie die uralte Kunst des Blockdrucks und der Bronzeskulpturen in Indien!
  • Wildcampen & Sterne beobachten
    Verlieren Sie sich in den Weiten der Savannen und Wüsten! Wild Camping, auch bekannt als Fly Camping, gibt Ihnen die einmalige Gelegenheit dazu. Verbringen Sie ein, zwei Nächte mitten in der Einsamkeit. Zwischen ihnen und der Natur steht nichts weiter als ein einfaches Leinentuch. Und das Beste: Sie machen sich mit kostbaren neuen Erinnerungen auf den Heimweg, ohne einen Schaden für die Umwelt zu hinterlassen. Doch was macht diese Erfahrung so aufregend und abenteuerlich? Es ist die Entfernung. Wann sonst sind wir so weit von den Annehmlichkeiten der modernen Gesellschaft entfernt? Wann sind wir schon einmal vollkommen auf uns allein gestellt? Oft ist die einzige Abendunterhaltung der unendliche Sternenhimmel. Und als wäre der Sternenhimmel noch nicht atemberaubend genug, bieten wir an den schönsten Punkten Afrikas auch einzigartige “Star Beds” an. Schlafen Sie unter freiem Himmel und fühlen Sie sich der Natur näher denn je!

Nachhaltig Reisen – das sanfte Sprungbrett in die Kultur

Eine Kultur entwickelt sich erst im Laufe der Zeit. Einige Bräuche aber haben sich seit Jahrhunderten kaum verändert. Ein Grund zu Feiern! Das bedeutet aber nicht, dass wir gerne in Nostalgie schwelgen. Vielmehr geht es uns um das Hier und Jetzt. Die Vergangenheit kann uns ein Leitfaden für die Gegenwart sein. Sie hilft uns, unsere Umwelt zu verstehen. Doch wie geben wir eine Kultur weiter? Ganz einfach: Manchmal tragen wir sie schon in den alltäglichen Dingen in die Welt hinaus. In unserem Essen, unserer Sprache, unserer Musik oder unserer Kunst.

  • Kochkurse & Street Food-Touren
    Auch Kochkurse und Kochvorführungen bringen uns einer Kultur näher. Wir erleben einen Ort durch seine Zutaten und Kochkünste. Doch nicht nur am Herd kommen Sie mit den Gastgebern ins Gespräch. Auch nach getaner Arbeit beim gemeinsamen Essen bleibt genug Zeit für einen kulturellen Austausch. Erleben Sie zum Beispiel Sansibar oder Asien von ihrer kulinarischen Seite! Begleiten Sie uns auf unseren Food Touren durch uralte Läden und unterstützen Sie dabei den lokalen Handel! Eine unserer beliebtesten Erfahrungen für Feinschmecker sind unsere Street Food-Touren. Genießen Sie zusammen mit Ihrem Reiseführer und Food-Experten sauberes und gesundes Street Food!
  • Street Walk-Touren
    Das kulturelle Leben tobt oft auf der Straße. Und wer wüsste das besser als ein ehemaliges Straßenkind, das jetzt seine Erfahrungen als professioneller Guide weitergibt? Lassen Sie sich ihre ehemaligen Schlafplätze zeigen, erfahren Sie von ihren täglichen Herausforderungen und lauschen Sie ihren spannenden Geschichten! Sehen Sie das Leben durch die Augen eines Straßenkindes! Aktuell bieten wir die außergewöhnlichen Stadtführungen in den Hauptstädten Kenias und Indien an. Unsere geschätzten NGO Partner, die sich aktiv für die Rettung und Pflege von Straßenkindern engagieren, lassen Sie die Stadt aus einem anderen Blickwinkel erleben.
  • Street Walks
    Fast die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Armut, 8 % sogar in extremer Armut. Was könnten wir gegen die Misere tun? Ein erster wichtiger Schritt ist das Verstehen. Nur, wenn wir uns selbst ein Bild von der Lage machen, können wir das Problem in Angriff nehmen. Und wer könnte uns das Problem besser schildern als Menschen, die selbst in ärmlichen Verhältnissen leben? So haben wir sorgfältig nach geeigneten Erfahrungen gesucht, die betroffenen Familien unserer Meinung nach etwas Gutes tun können. Unsere Guides kommen direkt aus der Gegend, sodass sie für einen reibungslosen Austausch zwischen unseren Gästen und den Einheimischen sorgen – sowohl in Südafrika und Kenia als auch in Indien. Sie sind Gästen wie Gastgebern ein würdiger Ansprechpartner und sorgen dafür, dass jeder etwas Positives aus dieser Erfahrung mitnimmt.
  • Sprachkurse
    Sprache verbindet. Gerade auf Reisen ist sie ein kultureller Gewinn. Die Sprache eines Landes zu lernen, macht aber nicht nur Spaß und bringt Sie sicher durch von A nach B. Sie bringt Sie auch den Einheimischen näher und lässt Sie die fremde Kultur noch intensiver erleben.
  • Kreative Workshops
    In unseren zahlreichen Workshops fordert Enchanting Travels Ihre handwerklichen Fähigkeiten heraus. Probieren Sie Kalligraphie in Japan aus, werden Sie zum Töpfer in Indien oder stellen Sie Lokta-Papier in Nepal her! Ein schöner Nebeneffekt: Wenn Ihnen die Gespräche mit Ihren Lehrern noch nicht kostbar genug sind, können Sie aus unseren Workshops meist eine kleine selbstgemachte Kostbarkeit mit nach Hause nehmen.
  • Schulbesuche
    Auch Schulbesuche gehören zu unserem Angebot. Unter einer Bedingung: Sie finden zum Wohle der Kinder statt. Gerne können sich unsere Gäste dabei mit Schülern und Lehrern austauschen oder den Kindern nützliche Qualifikationen weitergeben – egal, ob formell im Unterricht oder spielerisch auf dem Schulhof. Ganz besonders begrüßen wir dabei Lehrer, die sich für verschiedene Lehrmethoden interessieren. Wir sind überzeugt, dass wir die Schüler sinnvoll in die Aktivitäten einbinden sollen und dass kein Besuch dem Unterricht oder dem normalen Tagesablauf im Weg stehen darf. Gleichzeitig legen wir unserem Team und unseren Gästen immer wieder nahe, dass sie kein Kind bevorzugen dürfen. Selbstverständlich holen wir vor jedem Schulbesuch die Erlaubnis der jeweiligen Schule ein und orientieren uns an den Schulzeiten. Ferien und lokale Feiertage, die Jahr für Jahr auf ein anderes Datum fallen, müssen wir natürlich berücksichtigen.
  • Geschichtsunterricht
    Wir können viel von unserer Vergangenheit lernen. Geschichte macht uns weiser. Sie bewahrt uns davor, Fehler zu wiederholen und verrät uns, wie eine bestimmte Kultur tickt. Einige dieser Erfahrungen verändern uns und bringen uns zum Nachdenken, andere berühren uns. Bei unseren Erfahrungen kommt es uns aber nicht allein auf die Wirkung an. Sie sollen den Menschen reicher machen. Wir zeigen Ihnen Mutter Theresas Haus oder lassen Sie auf den Spuren von Mahatma Gandhi, Indiens berühmten Freiheitskämpfer, wandeln! Besuchen Sie die Killing Fields in Kambodscha! Oder das Kigali-Völkermorddenkmal in Ruanda und führen Sie sich die Grausamkeit von Genozid und ethnischer Säuberung sowie den unerschütterlichen Kampfgeist der Überlebenden vor Augen! Reisen Sie zu den Tunneln von Củ Chi, zu dem Versteck der Viet Cong-Soldaten im Vietnam Krieg!

Sanfter Tourismus – ein nachhaltiger Abstecher in die Wildnis

Lässt Sie der Großstadtdschungel auch manchmal vergessen, dass Sie eigentlich nur eine von vielen Spezies auf dieser Welt sind? Dann laden wir Sie herzlich zu einem kleinen Abstecher in die Wildnis ein! Schließen Sie sich uns an und entdecken Sie die ausgefallensten Tier- und Pflanzenarten, die Sie je gesehen haben – aus sicherem Abstand heraus versteht sich.

  • Wildnisschutz
    Wir sind der festen Überzeugung, dass Wildnis-Touren nur dann Sinn machen, wenn sie zur Aufklärung und zum Schutz der Tiere beitragen. Wir bewohnen die Erde zusammen mit so vielen bedrohten Spezies. Wie könnten wir sie besser kennenlernen und unterstützen als bei einer Reise in die Wildnis? So vielfältig wie die Tierarten selbst, ist auch unser Angebot. Von intensiven Volunteering-Erfahrungen über mehrere Tage oder Wochen hinweg bis hin zu Halbtagsausflügen – erfahren Sie die Wildnis ganz nach Ihrem Geschmack! Folgen Sie uns zu einer Orang Utan-Auffangstation in Indonesien, die vom Aussterben bedrohte verwaiste Borneo Orang Utans rettet und pflegt! Oder gehen Sie mit uns auf eine Tigersafari, die die Königskatze vor Wilderern beschützt! Bei der Frauenorganisation mother-africa.org können Sie sich nicht nur am Bau von Schuleinrichtungen für afrikanische Kinder beteiligen oder an Ernährungsprogrammen mitarbeiten. Sie können sich auch mit Heilkräutern beschäftigen, beim Haushalt helfen, bei archäologischen Ausgrabungen nach neuer San-Kunst die Augen offen halten oder sich dem Forscherteam für den bedrohten Sudanhornraben anschließen.
  • Elefanten retten
    Eines liegt uns besonders am Herzen: das Wohl der Elefanten. So ist es für uns selbstverständlich, die Rettung von überarbeiteten, vom Tourismus ausgebeuteten oder verletzten Tieren zu unterstützen. Wir sind froh, dass die sanften Riesen eine gute Alternative gefunden haben. Eine Alternative, die sich um sie kümmert, ohne sie aus ihrem natürlichen Lebensraum herauszureißen. Am besten Sie überzeugen sich selbst! Machen Sie einen Tages- oder Halbtagesausflug in ein Elefantencamp in Thailand, Laos, Kambodscha oder Sri Lanka und erleben Sie die gigantischen Kreaturen aus nächster Nähe! Neben dem Elefantenschutz bringen diese Erfahrungen aber auch andere Vorteile mit sich. Sie beschützen die Umwelt und Ressourcen und schaffen Arbeitsplätze für die Einheimischen.
  • Gorilla Trekking
    Gorilla Trekking durch die Wildnis Ruandas und Ugandas ist mehr als eine Wanderung. Sie beobachten die bedrohte Tierart nicht nur, sondern tragen auch zu ihrem Schutz bei. Von den außergewöhnlichen Wanderungen profitieren aber auch die Einheimischen. Neben fachkundigen Guides binden wir auch nachhaltige Projekte in die Erfahrungen mit ein. Sie bieten den Einheimischen, die auf engstem Raum mit den Gorillas zusammenleben, Schutz und wirtschaftliche Unterstützung.
Eine Frau füttert zusammen mit zwei Kindern einen Elefanten
Unsere Empfehlung: Besuchen Sie ein Elefantenreservat oder -waisenhaus in Afrika oder Asien und erfahren Sie wie sich die Einrichtungen um die sanften Riesen kümmern

Sanfter Tourismus – unsere nachhaltigen Partner

Wir wollen unseren Gästen einzigartige Erfahrungen bieten, die sowohl den Einheimischen als auch der Umwelt zugutekommen. So setzen wir nicht nur auf unsere eigenen Angebote und die unserer Unterkunftspartner, sondern auch auf die von ausgewählten nachhaltigen Partnern. Es ist uns eine Freude, mit ihnen zusammenzuarbeiten.

I Like Local

I Like Local ist eine Organisation, die kulturelle Barrieren aus dem Weg räumen will. Sie bringt Gäste und Einheimische zusammen – die beste Voraussetzung für wertvolle Erinnerungen und tiefgründige Begegnungen. Genau wie Enchanting Travels glaubt I like Local fest daran, dass Reisen etwas bewegen kann. Alle Reiseerfahrungen haben ein bestimmtes Ziel vor Augen: Sie wollen den Gemeinschaften, denen wir auf Reisen begegnen, etwas Gutes tun. Unser Besuch soll den Einheimischen neue Lebensqualität schenken und die lokale Wirtschaft stärken. Schließlich fließt das gesamte Geld, das die Einheimischen dabei einnehmen, in ihre eigenen Taschen.

I Like Local

One Horizon

One Horizon ist eine Hilfsorganisation, die sich der ärmsten Bevölkerung Kenias annimmt. Ihre Zentren sind über das ganze Land verteilt. Der Schwerpunkt von One Horizon liegt in der Frauenförderung. Gerade obdachlosen oder verarmten Frauen ist die Organisation eine stützende Hand. Das Besondere an One Horizon: Sie bringt sie zu Menschen und Orte in Kenia, die der typische Tourist wohl nie bereisen wird. Menschen und Orte, die ihre Gäste mit offenen Armen empfangen. So helfen Sie nicht nur, das Leben dieser Menschen zu verbessern, sondern haben auch eine Menge Spaß mit ihnen. Eines unser Lieblingsprojekte ist Go Granny Go, das ältere Damen zu Unternehmerinnen macht. Wenn Sie nur einen Tag mit diesen Frauen auf ihrer Farm verbringen und zusammen mit ihnen mittagessen, gehen Sie vielleicht nicht mit leeren Händen nach Hause. Vielleicht bekommen Sie ein Schweinchen oder ein paar Hühner mit auf den Heimweg. Um ihre verwaisten Enkelkinder unterstützen zu können, verdienten sich einige der Frauen vorübergehend auch als Feldarbeiterinnen etwas dazu.

One Horizon

 

zurück zu nachhaltigES reisen

Sprechen Sie mit uns:

Persönliche Betreuung steht für uns im Vordergrund! Kontaktieren Sie uns noch heute unverbindlich und kostenfrei.

Enchanting Travels
Hohenlindner Straße 11b
85622 Feldkirchen (b. München)

Kontaktieren Sie uns:

+49 (0) 89 2302 1570
kontakt@enchantingtravels.de