Guatemala Sicherheit – Tipps & Hinweise

Ist eine Reise nach Guatemala sicher? Die gute Nachricht: In den letzten Jahren hat sich die Sicherheitslage immer weiter verbessert. Die touristisch interessanten Gebiete gelten als sehr sicher, in den Städten sollten Sie bestimmte Gegenden meiden. Schaut man auf die Statistik, ist der eher schlechte Ruf Guatemalas nicht gerechtfertigt: Die Kriminalitätsrate ist zwar insgesamt höher als in anderen Ländern Lateinamerikas – Reisende sind in Guatemala von Kriminalität aber nicht mehr gefährdet. Sie brauchen also keine Angst zu haben! Die Guatemalteken sind sehr herzlich und hilfsbereits und Sie werden in dem Land eine ganz wunderbare Zeit verbringen.

Sicherheitstipps für Ihren Guatemala Urlaub

Hier einige Sicherheitstipps unserer Experten, damit Sie Ihren Guatemala Urlaub sorgenfrei genießen können.

Meiden Sie unsichere Gebiete

Wie nahezu im gesamten Land, ist auch Guatemala-Stadt in den vergangenen Jahren sehr viel sicherer geworden. Die Zonen 9 und 10 gelten als die sichersten Gebiete der Stadt – hier befinden sich auch die meisten Hotels. Diese Zonen liegen unweit des Flughafens, in der Nähe finden sich viele spannende Museen, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Vermeiden Sie die Zone 1, da es sich um ein weniger entwickeltes Gebiet handelt, das für Reisende nicht völlig sicher ist, vor allem Nachts. Atiltán und Flores und die Region Petén gelten als sehr sicher. Antigua ist relativ sicher, aber wie in jeder touristischen Stadt sollten Sie auch hier Ihre Habseligkeiten immer im Blick haben.

Achten Sie auf Ihr Hab und Gut

Überfälle sind selten, eher werden unaufmerksamen Touristen Wertgegenstände wie Kameras oder Taschen entrissen. Lassen Sie deshalb Ihre Wertgegenstände möglichst im Hotel und nutzen Sie den Safe. Kleiden Sie einfache Kleidung und ziehen Sie Kontaktlinsen einer Brille vor. Nächtliche Spaziergänge entlang unbeleuchteter oder unbelebter Straßen sollten Sie vermeiden. Seien Sie wachsam wenn Sie Geld abheben und tun Sie dies nicht nachts oder an unbelebten Ecken.

Unternehmen Sie eine Vulkanwanderung niemals alleine

Vulkanwanderungen sollten Sie niemals alleine unternehmen. Bitte tun Sie dies nur in Begleitung eines erfahrenen Guides. In Guatemala gibt es zahlreiche noch aktive Vulkane, hier ist besondere Vorsicht geboten. Selbst getrocknete Lava kann unter Umständen noch sehr heiß sein – wenn Sie hier nicht aufpassen, kann das ernsthafte Verbrennungen zur Folge haben.

Nutzen Sie nur sichere Verkehrsmittel

Nutzen Sie nur offizielle Taxis oder – wenn Sie abenteuerlustig sind – ein Tuk-Tuk. Diese sind überall verfügbar und bieten die größte Sicherheit. Sollten Sie einmal vom Weg abkommen und in einer Gegend landen, in der Sie sich nicht auskennen, ist dies die beste Option bequem und sicher nach Hause zu kommen. Ihr örtlicher Reiseleiter und das Hotelpersonal helfen Ihnen gerne bei der Organisation und rufen eines der offiziellen sogenannten “Radio-Taxis” für Sie.

Guatemala sicher und sorgenfrei

Ihre Sicherheit hat für uns oberste Priorität. Während Ihrer Reise stehen Ihnen Ihr Reiseleiter und Reisebetreuer mit Rat und Tat zur Seite. Ihre Transfers – egal ob für Aktivitäten oder von einer Destination zur anderen – erfolgen in sicheren, geprüften Fahrzeugen mit zertifizierten Chauffeuren. Bereits bei der Planung Ihrer Reise beraten Sie unsere Experten umfassend zur Sicherheit in Guatemala.

Guatemala Reisen

Bitte beachten Sie: Trotz sorgfältiger Recherche können wir für die hier angegebenen Hinweise keine Gewähr übernehmen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Sprechen Sie mit uns:

Persönliche Betreuung steht für uns im Vordergrund! Kontaktieren Sie uns noch heute unverbindlich und kostenfrei.

Enchanting Travels
Hohenlindner Straße 11b
85622 Feldkirchen (b. München)

Kontaktieren Sie uns:

+49 (0) 89 2302 1570
kontakt@enchantingtravels.de