Nordindien Reisen

Spirituelle Begegnungen und grandiose Palastbauten

Nordindien vereint all das, was Sie aus Filmen und Reisemagazinen über den bunten Subkontinent gelernt haben. Erleben Sie ein Land der Superlative, in dem Worte wie prunkvoll, farbenfroh und spirituell nicht ausreichen werden, um Ihre Eindrücke zu beschreiben.

Lassen Sie sich von dem schönsten Bauwerk der Menschheit, dem Taj Mahal, und seiner rührenden Liebesgeschichte tief bewegen. Erfahren Sie in der Rosa Stadt Jaipur, warum dies die traditionelle Farbe der Gastfreundschaft ist und bewundern Sie den prächtigen Palast der Winde.

Gefällt Ihnen Blau besser? Dann weiter nach Jodpur, wo alles in der Farbe der Brahmanen gehalten ist. In der heiligen Stadt Varanassi wäscht der Ganges tausende Pilger von Sünden frei während Sie sich bei Yoga und Meditation entspannen können.

Dieses tolle Video nimmt Sie mit nach Indien, unter anderem zu den Höhepunkten Nordindiens:

Eine private Nordindien­ Rundreise wird Sie von glitzernde Palästen, durch endlose Wüsten bis hin in die kunterbunte Metropole Delhi führen. Ein Erlebnis, dass Sie tief bewegen und hellauf begeistern wird.

Weiter unten finden sie hilfreiche Nordindien Reisetipps oder kontaktieren Sie uns direkt, wir beraten Sie gerne. Enchanting Travels ist Ihr Reiseveranstalter für individuelle Nordindien Reisen!

 Landkarte

 Geschichte Nordindiens

Während der Jahrhunderte sind zahlreiche Königreiche in Nordindien herangewachsen und wieder verschwunden.

Im vierten Jahrhundert breitete sich der Buddhismus in Indien und Asien aus.

Die Eroberungszüge arabischer Herrscher brachten den Islam im 8. Jahrhundert nach Nordindien. Unter der Herrschaft der Mogulen erlebte Nordindien ein goldenes Zeitalter in dem persische Einflüsse die Kultur und Architektur des Landes maßgeblich prägten.

Die Rajputen herrschten im Mittelalter im Bundesstaat Rajasthan, das Sie durch Ihre Architektur und Kunstfertigkeit bis heute maßgeblich prägten. Auch heute unterscheiden sich die Bewohner Rajasthans kulturell deutlich von allen anderen Volksgruppen Indiens.

Im 19. Jahrhundert gewannen die Briten die Kontrolle über ganz Indien. Durch den Bau der Eisenbahn und zahlreicher Straßen verbesserten Sie die Infrastruktur maßgeblich. Doch unter der britischen Herrschaft erlebte die indische Bevölkerung auch schreckliche Hungersnöte und Völkermorde, was zu zahlreichen Volksaufständen führte.

Der Widerstand unter Mahatma Gandhi und Jawaharlal Nehru brachte Indien Im Jahr 1947 die Unabhängigkeit. Das Land wurde in den säkularen (Hindu‑)Staat Indien und den islamischen Staat Pakistan gespaltet.

Nehrus Tochter, Indira Gandhi, wurde im Jahre 1966 Premierministerin. Unter ihrer brutalen Regierung, die von Polizeigewalt und der Einschränkung demokratischer Rechte geprägt war, kam es zu zahlreichen Unruhen.

Heute spiegelt der Norden die turbulente Geschichte Indien so gut wieder, wie kein anderer Teil des Landes. Prächtige Paläste und religiöse Monumente zeugen von den vielfältigen religiösen und weltlichen Einflüssen, die das Land und seine Menschen erlebt haben.

 Nordindische Kultur

Die Kultur Nordindiens ist ein wahrer Schmelztiegel, in dem sich die Einflüsse verschiedener Glaubensrichtungen und Kulturen miteinander vermischen.

Besonders in ländlichen Gegenden Nordindiens sind die Menschen sehr konservativ. Frauen tragen die traditionellen Gewänder salwar-kameez oder sari, oder eine ghagra-choli (langer Rock und Bluse). Männer hingegen tragen die traditionellen Kurtas (langes Hemd) oder Dhotis (als Hose geschlungener Stoff). Vor allem im Bundesstaat Punjab werden Sie vielen Männern mit farbenprächtigen Turbanen begegnen. Diese sind eines der fünf Kennzeichen, die Angehörige der Religionsgruppe der Sikh tragen.

Traditionell kennzeichneten rote Punkte auf der Stirn eine verheiratete Frau. Heute allerdings sind die sogenannten Bindis eine art Modeschmuck, die in vielerlei Formen die Stirn junger Frauen schmückt.

Es gibt zahlreiche regionale Sprachen, die in Nordindien gesprochen werden. In den Ballungsräumen verständigen sich die Menschen jedoch meist auf Hindi. Englisch wird in Touristengebieten meist gesprochen und verstanden.

Der Hinduismus ist die am weitesten verbreitetste Religion in Nordindien. Doch auch der Islam, der Sikhismus, der Jainismus und der Buddhismus spielen eine wichtige Rolle.

Varanasi gilt als die spirituelle Hauptstadt Nordindiens. Jedes Jahr kommen tausende von Pilgern in die Stadt, um sich im heiligen Wasser des Ganges zu waschen.

 

 Küche Nordindiens

Die Küche Indiens unterscheidet sich maßgeblich von Region zu Region.
Weizen ist ein wichtiger Bestandteil der nordindischen Küche. Meist wird es zu leckeren Chapatis (Fladenbrot) verarbeitet, die mit jeder Mahlzeit gereicht werden. In vielen indischen Haushalten und einfacheren Restaurants wird mit der rechten Hand gegessen. Mit einem Stückchen Chapati ist es viel leichter die schmackhaften Curries mit der Hand zu essen.

Folgende Gerichte sollten Sie während Ihrer Nordindien Reise probieren:

Daal-baati: Linsen und Weizen Bällchen, Rajasthan
Butter Chicken: Hühnchen in einer dicken Curry Soße
Biryani: Reis mit verschiedenen Gewürzen und Fleisch, Delhi
Naan: Lockeres Fladenbrot, Punjab
Chole Bhature: Scharfe Kichererbsen mit Curry Soße und Brot
Alu Paratha: Fladenbrot, mit Kartoffeln und Gewürzen gefüllt
Raita: Joghurt mit Gewürzen und Gemüse, mildert auch das schärfste Curry

 Reisezeit Nordindien

Die beste Reisezeit für eine Nordindien Reise ist von Oktober bis März. Die Temperaturen variieren sehr stark zwischen den Ebenen des Nordens und den Wüsten von Rajasthan. Generell sind die Temperaturen in der Hauptsaison durchweg angenehm, es ist trocken und oft bis zu 34 Grad Celsius heiß. Im Winter dagegen kann es um Delhi, besonders am Abend auf bis zu 0 Grad abkühlen.

Rajasthan hingegen ist eine der heißesten Regionen des Landes. Hier ist auch die vermeintlich kühle Jahreszeit von November bis März eher warm.

Die beste Reisezeit für Nordindien Reisen:

Hauptsaison: Februar bis März; Oktober bis November
Nebensaison/Winter: Dezember und Januar
Monsun: Juli bis September

Als Individualreiseanbieter beraten wir Sie gerne zu Ihrer privaten Nordindien Reise. Kontaktieren Sie uns unverbindlich und kostenfrei.

Weitere Informationen zu Reisen in Indien finden Sie auch hier auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Erfahren Sie jetzt mehr über unsere individuellen Nordindien Rundreisen und entdecken Sie weitere Reiseziele für Ihre Indien Reise

Sprechen Sie mit uns:

Persönliche Betreuung steht für uns im Vordergrund! Kontaktieren Sie uns noch heute unverbindlich und kostenfrei.

Enchanting Travels
Sonnenstraße 26b
85622 Feldkirchen (b. München)

Kontaktieren Sie uns:

+49 (0) 89 2897 8840
kontakt@enchantingtravels.de

Sie können uns auch persönlich in unserem Büro besuchen. Bitte vereinbaren Sie dazu telefonisch einen Termin.