• Autor: Miriam Machnik
  • Gepostet in: Asien

Unser Reiseexperte Sebastian lebt seit mehreren Jahren in Indien. Seine Urlaube verbringt er allerdings am liebsten im Land der goldenen Pagoden: „Myanmar übt einen ganz besonderen Zauber aus, wer einmal dort war, wird immer mit einem Lächeln daran zurückdenken.“

Heute teilt Sebastian seine ganz persönlichen Myanmar Reisetipps mit Ihnen, aber nur seine wirklichen Geheimtipps. Lesen Sie, wo Sie toll Essen gehen können und was es sonst noch zu Entdecken gilt. 

Myanmar Reisetipps – Rund ums Essen in Yangon

Indigenous Cambodian woman selling fish in a market, Asia, shutterstock_223792456

Noch immer wird die schnell wachsende Skyline der ehemaligen Hauptstadt durch die goldglitzernde Shwedagon Pagode dominiert. Neben den zahlreichen kulturellen Höhepunkten hat die Stadt auch kulinarisch einiges zu bieten.

19th Street Yangon

Ein sehr authentisches Street-Food Erlebnis wartet im alten kolonialen Viertel von Yangon. Die zahlreichen Garküchen und Essens-Stände sind besonders bei den Einheimischen beliebt, inzwischen mischen sich aber auch Touristen darunter. Es gilt allerdings, beim Essen Vorsicht walten zu lassen: Probieren Sie dort, wo viele Einheimische essen und achten Sie besonders bei den Grill-Gerichten darauf, dass das Fleisch gut gebraten wird.

Vista Bar Yangon

In dieser Dachterassen Bar können Sie einen eindrucksvollen Tag perfekt ausklingen lassen: Gute Cocktails, leckere Snacks und der beste Ausblick auf die Shwedagon Pagode.

50th Street Bar Yangon

Eine Bar, ganz im klassischen kolonialen Stil. Hier wartet ein riesiges Cocktail Angebot, leckeres einheimisches Essen und ganz hervorragende internationale Gerichte. Wenn Sie sich nach einer Abwechslung vom lokalen Essen sehnen, lohnt es sich, z.B. den Burger zu probieren.

atmosphere of dusk at Shwedagon pagoda in Yangon, Myanmar, shutterstock_79253809
Die Shwedagon Pagode in Yangon

Myanmar Reisetipps – Tempelstadt Bagan

Myanmar (Burma), Bagan, Dhammayangyi Pahto , shutterstock_73026352

Die historische Königsstadt Bagan zieht Besucher seit jeher in ihren Bann; sie ist ein absolutes muss für jede Myanmar Reise. Über zweitausend erhaltene Sakralgebäude aus Ziegelsteinen reihen sich hier aneinander. In den frühen Morgenstunden empfiehlt sich eine Ballonfahrt, um diese Wunderbauten im Licht des Sonnenaufgangs zu bewundern. Doch wo lässt sich der nicht minder schöne Sonnenuntergang am besten genießen?

The Beach Bagan Restaurant

Diese luftige Bar ist direkt an den Ufern des Ayeyarwaddy Flusses gebaut. Von hier aus haben Sie einen ganz wundervollen Blick auf die untergehende Sonne. Die Bar wurde von Jürgen von Jordan, dem Gründer der in München ansässigen „Myanmar- Stiftung„, miterbaut. Er ist hier oft anzutreffen und immer für ein Gespräch zu haben.

Silhouette of hot air balloon over Bagan in Myanmar, tourists watching sunrise over ancient city, shutterstock_134373722

Myanmar Reisetipps – Geschäftiges Mandalay

Beautiful architecture of Mahamuni paya temple , Mandalay Myanmar, shutterstock_125749247

Die geschäftige Stadt Mandalay übt ihren Reiz meist erst auf den zweiten Blick aus, weswegen die meisten Reisenden dort nur en Route zu anderen Destinationen übernachten. Bei näherem Hinsehen gibt es allerdings viel zu entdecken: Selten besuchte Klöster in kleinen Seitengassen, tolle Handarbeiten und eine reiche Kultur.

Mya Nan Dar Restaurant Mandalay

May Mya Nan Dar Restaurant liegt in dem Stadthafenviertel Mandalays. Direkt am Fluss gelegen bietet es einen schönen Blick und täglich ab 19 Uhr ein kleines Kulturprogramm. Eine sehr gute Option, wenn Sie außerhalb des Hotels zu Abend essen möchten.

Myanmar Reisetipps – Glitzerndes Badevergnügen

Anisakan Waterfall Myanmar (1)

Nachdem wir so viel über Kulinarik gesprochen haben, möchten wir Ihnen diesen Geheimtipp für aktive Urlauber nicht vorenthalten. Die Anisakan Wasserfälle liegen en Route nach Pyin Oo Lwin wenn Sie von Mandalay kommen.

Anisakan Wasserfälle

Ein toller Ausflug für fitte Wanderfreunde. Die Wasserfälle können nur zu Fuß erreicht werden; über einen recht steilen Abstieg, den Sie auf dem Rückweg auch wieder hoch müssen. Nach dem ca. 45-minütigen Abstieg erreichen Sie einen glitzernden Wasserfall, der in einem klaren Becken mündet, in dem Sie auch baden können. Eine tolle Erfrischung! Die meisten lokalen Reiseleiter machen den Abstieg nicht mit, aber es warten immer Jugendliche aus Anisakan, die Wandernde gegen einen kleinen Obolus begleiten und Getränke anbieten. Badesachen und Wanderschuhe nicht vergessen.

Authenisches Hsipaw

Green fields display lush colors under a soft morning light in the highland town of Hsipaw in Myanmar, Asia, shutterstock_1551706

Das noch immer etwas verschlafen wirkende Städtchen Hsipaw lockt mit besonders ursprünglichen Erlebnissen und grandiosen Landschaften.

Mitternachtsmarkt

Ein wirklich schönes und sehr authentisches Erlebnis ist der Mitternachtsmarkt in Hsipaw. Die Einheimischen nennen ihn auch den „Kerzenmarkt“, da früher sehr oft der Strom ausgefallen ist und dann überall kleine Kerzen entzündet wurden. Hier wird alles für den alltäglichen Gebrauch, von Lebensmitteln, über traditionelle Kleidung bis hin zu Küchenutensilien dargeboten.

Haben Sie Lust bekommen, das Goldene Land selbst zu entdecken? Gerne beratern wir Sie bei der Planung Ihrer Myanmar Reise. Lassen Sie sich von unseren Myanmar Reisen inspirieren, wir passen diese gerne an Ihre individuellen Wünsche an…

zu den Myanmar Reisen

Schreiben Sie einen Kommentar

  • Teilen
Sprechen Sie mit uns:

Persönliche Betreuung steht für uns im Vordergrund! Kontaktieren Sie uns noch heute unverbindlich und kostenfrei.

Enchanting Travels
Sonnenstraße 26b
85622 Feldkirchen (b. München)

Kontaktieren Sie uns:

+49 (0) 89 2897 8840
kontakt@enchantingtravels.de

Sie können uns auch persönlich in unserem Büro besuchen. Bitte vereinbaren Sie dazu telefonisch einen Termin.