Liebhaber ungeschliffener Natur geraten vor dem wilden Patagonien ins Schwärmen. Das weite Land gehört zu den unangefochtenen Höhepunkten jeder Argentinien Reise und Chile Reise. Eingerahmt wird es auf der einen Seite von den dramatischen Klippen der Atlantikküste, auf der anderen von der Pazifikküste. Dazwischen erstreckt sich das dramatische Panorama der Anden, dass, zur Atlantikseite hin von einer unendlich erscheinenden Steppe abgelöst wird.

Wer das besondere Abenteuer sucht, der erkundet Patagonien zu Pferd!

p1000764-e1426499055631

Patagonien ist nicht nur bekannt für seine natürliche Schönheit, sondern auch für die einzigartige Geschichte der mutigen Pioniere, die das unzähmbare Land bevölkerten. Das robuste Land wurde lange als wertlos angesehen. Doch das Angebot auf Land, für alle, die den natürlichen Bedingungen trotzen können, lockte Abenteurer und mutige Siedler an.

Artenvielfalt an der Atlantikküste

p1010172-e1426499063465

Einer dieser Siedler war Lorenzo Soiano, der an der Atlantikküste Bahia Bustamente, eine Fabrik zur Seegras ernte und Weiterverarbeitung aufbaute. Um die Fabrik herum entstand bald ein kleines Dorf, in dem die Arbeiter lebten.

Heute, unter der Leitung von Soriano’s Enkel hat sich die Bahia Bustamente in eine kleine und wahrliche einzigartige Eco-Lodge transformiert. Besonders das private Naturschutzgebiet hat uns begeistert. Während eines Spazierganges an dem privaten Strand begegnen wir hunderten Pinguingen, während sich Seelöwen und Seeelefanten in der Sonne aalen. Etwas weiter entdecken ein ganzes Rudel von Seehunden und überall sind duzende verschiedene Vögel zu sehen.

p1090407-1-e1426499124672

Guanakos (eine Kamelart), Choiques (Darwin-Nandu, ein Laufvogel) und große Hasen durchstreifen die Wüsten und die eindrucksvollen versteinerten Wälder, die im Landesinneren hinter der Bahia Bustamente liegen. Für uns liegt das Glück auf dem Pferderücken. Wir reiten an den abgelegene Strände und Buchten der Halbinsel entlang und werden mit dem Panorama dramatisch hoher Klippen vor dem azurblauem Wasser des Atlantiks belohnt.

Farmleben vor der Kulisse der Gletscher

p1060945-e1426499116676

Weiter gen Süd-Westen, erreichen wir die Berge und die Glescherwelt des Los Glaciares National Parks. Hier liegt unser nächstes Ziel, die Esancia Nibepo Aike deren Geschichte bis in das frühe 20. Jahrhundert zurückgeht. Der kroatische Einwanderer Santiago Peso schaffte sich hier ein Heim. Seine Farm erstreckt sich auf einer Fläche von 200 Quadratkilometern, an den südlichen Ausläufern des Lago Argentino Sees.

p1020866-e1426499074344

Die Esancia Nibepo Aike ist noch immer in Familienbesitz und man hier ist Stolz auf die lange Geschichte als Schaaf- und Rinderzüchter. Ein Ausritt durch das riesenhafte Anwesen der Nibepo Aike ist unvergessliches Erlebnis. Zusammen mit den Gauchos, die hier noch ganz authentisch auf der Farm arbeiten, machen wir uns zu diesem atemberaubenden Ausritt auf. Wir reiten durch wogende Felder goldenen Grases vorbei an den Ufern des türkisgrünen Sees. Zur einen Seite erstreckt sich das Panorama der dramatischen Anden während sich auf der anderen sanfte grüne Hügeln sehen.

image-3-e1426500024490

Die Ufer des Rio Cachorro scheinen wie geschaffen, um sich inmitten einem Meer von Wildblumen für ein Picknick niederzulassen und die Füße in das kristallklare Wasser zu strecken. Wieder zu Pferd geht es in die offene Landschaft. Wer sich traut, kann von dem gemütlichen Tempo in einen flotten Galopp zu wechseln. Das lassen wir uns nicht zweimal sagen. Während unsere Haare im Wind wehen, haben wir das Gefühl durch die hohen Gräser des sonnenbeschienen Tales zu fliegen, das uns bis zu dem romanischen und rustikalen Außenposten Puesto Laguna 3 de Abril führt.

Ein Abenteuer fernab der Zivilisation

p1000507-e1426499038434

Der Puesto ist ein kleines Haus, aus wettergegerbtem Holz mit einem Wellblechdach, in spektakulärer Lage. Es wird zu allen Seiten von schneebedeckten Bergen eingerahmt. Die Unterkunft ist einfach, aber die gemütliche Atmosphäre und die grandiose Landschaft sorgen dafür, dass wir uns sofort wohlfühlen. Ein loderndes Feuer im Kamin halten den Puesto angenehm warm. Probieren Sie den argentinischen Tee “Yerba Mate”, zusammen mit den Gauchos oder beobachten Sie die wilden potrillos (Fohlen), die frei durch die Länder streifen und bis direkt an die Puesto kommen. Wenn die Sonne orangerot hinter den Bergen versinkt, ist es Zeit für ein leckeres Abendessen, das direkt auf dem mit Holz beheizbaren Ofen zubereitet wird. So aufgewärmt, empfiehlt es sich an klaren Nächten, noch einmal hinauszugehen, um den schönsten Sternenhimmel zu bewundern.

p1060920-e1426499108539

Am nächsten Tag wird früh morgens aufgesattelt. Wir reiten tiefer in die Landschaft in Richtung der verborgenen Gletscher. Es geht hinab, in ein unglaublich schönes Tal mit riesigen, launenhaft anmutenden Felsformationen, die einst von den Gletschern aus den Anden hinabgetragen wurden. Das letzte Stück legen wir zu Fuß zurück. Wir folgen einem kristallklaren Fluss, der nach einem kurzen Stück in dem schillernden, blaugrün gefärbten See Lago Frias mündet. Wer bis hierher kommt, der wird mit einem Bilderbuch-Blick auf die 3 versteckten Gletscher Dickson, Frias und Gorra belohnt. Atmen Sie tief ein, Sie sind einer der wenigen Menschen, die jemals diesen wundervollen Ort erreicht haben!

Haben Sie Lust bekommen, sich ins Abenteuer zu stürzen? Wir versprechen Ihnen, Patagonien wird Sie verzaubern! Unser Team ist für Sie vor Ort und kennt die schönsten Ecken Patagoniens. Daher können wir Ihre Südamerika Traumreise ganz individuell für Sie zusammenstellen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

  • Teilen
Sprechen Sie mit uns:

Persönliche Betreuung steht für uns im Vordergrund! Kontaktieren Sie uns noch heute unverbindlich und kostenfrei.

Enchanting Travels
Sonnenstraße 26b
85622 Feldkirchen (b. München)

Kontaktieren Sie uns:

+49 (0) 89 2897 8840
kontakt@enchantingtravels.de

Sie können uns auch persönlich in unserem Büro besuchen. Bitte vereinbaren Sie dazu telefonisch einen Termin.