Die Neuverfilmung des Dschungelbuchs erscheint diesen Monat in den Kinos. Wir wollen mit Ihnen den Autor von Mogli und Shir Khan beleuchten und verraten Ihnen ein paar Tipps für Ihre Safari in Indien.

Im indischen Nationalpark Pench in Zentralindien spielen die Dschungelbuchgeschichten, die Rudyard Kipling aufschrieb. In Mumbai 1865 geboren, verbrachte er dort während der britischen Herrschaft die ersten fünf Jahre seiner Kindheit. Kiplings Kinderbücher zählen zu den Klassikern des Genres und er erhielt 1907 den Literaturnobelpreis.

The Real Jungle Book: Your Safari in India - asia-india-north-bandhavgarh-bandhavgarh-hill-tiger-reserve

Im Gebiet um Pench befinden sich mehrere bedeutende indische Nationalparks, die für ihre Tiger berühmt sind, einschließlich Kanha, Panna und Bandhavgarh.

Tief im Dschungel

Das Dschungelbuch hat bereits viele Gäste inspiriert eine Safarireise nach Indien zu unternehmen. Denn der indische Dschungel hat auch weit mehr zu bieten, als nur die Tiere (Tiger, Schlange, Affe etc.), die im Film gezeigt werden.

Auf Safari in Pench

Die Dschungel sind erfüllt von pulsierendem Leben in allen erdenklichen Formen und Vielfalt. Es ist eine unvergleichliche Erfahrung, den Geruch der Erde einzuatmen und dieses prächtige Aufgebot an Vogelarten und Pflanzenvielfalt unter dem Blätterdach der Bäume zu erleben. Wie schon Ruyard Kipling einst sagte: “Der erste Schritt, um ein anderes Land zu verstehen, ist es zu riechen”. Zudem gibt es im indischen Dschungel auch noch viel Unbekanntes und Unerforschtes zu entdecken. Wenn Sie nach Indien reisen, sollten Sie daher unbedingt eine Safari einplanen.

Hanuman-Langur
Indische Blauracke
Indische Blauracke

Tigerschutz in Indien

Im Jahr 2014 wurden von der indischen Regierung insgesamt 2200 bengalische Tiger statistisch erfasst. Das von der Regierung initiierte Tigerprojekt sensibilisiert die Bevölkerung für den Schutz der Wälder vor Abholzung und deren Artenvielfal. Ziel ist es die Tigerpopulation zu vergrößern. Neueste Berichte zeigen bereits Verbesserungen.

Männlicher Tiger im Kanha Nationalpark

Auch wir unterstützen den Schutz der Tiger durch unsere Mitgliedschaft bei TOFT. Das internationale Aktionsbündnis „Travel Operators for Tigers“ wurde von verschiedenen Reiseprofis mit dem Ziel gegründet, im Tourismus einen verantwortungsvolleren Umgang mit der Wildnis zu fordern, zu fördern und zu unterstützen.

Tiger im Pench Nationalpark

Top Tipps für Ihre Safari in Indien

  • Früh aufstehen. Die besten Safaris beginnen vor Sonnenaufgang, wenn das Wild an die Wasserstellen kommt
  • Vergessen Sie nicht Ihr Moskitospray
  • Genaues Hinhören. Die Sambar-Hirsche und die Hanuman-Languren geben laute Warnsignale über die Anwesenheit eines Tigers
  • Reisen Sie mit wirklichen Experten. Sie kennen die Spuren der Tiger und können Ihnen Wissenswertes und Spannendes erzählen. Ein erfahrener Naturführer wird für Sie Tigerspuren während Ihrer Safari deuten und Ihre Aufmerksamkeit auf die besonderen Laute der Tiger lenken
  • Übernachten Sie in nachhaltigen Camps, die auf die Umwelt und Tierwelt Rücksicht nehmen

The Real Jungle Book: Your Safari in India-panna-hotels-pashan-garh

Zur Dschungelbuchreise

Schreiben Sie einen Kommentar

  • Teilen
Sprechen Sie mit uns:

Persönliche Betreuung steht für uns im Vordergrund! Kontaktieren Sie uns noch heute unverbindlich und kostenfrei.

Enchanting Travels
Sonnenstraße 26b
85622 Feldkirchen (b. München)

Kontaktieren Sie uns:

+49 (0) 89 2897 8840
kontakt@enchantingtravels.de

Sie können uns auch persönlich in unserem Büro besuchen. Bitte vereinbaren Sie dazu telefonisch einen Termin.